Neururer hat gegen Gladbach die Qual der Wahl

10. März 2004, 14:39 Uhr

Peter Neururer, Trainer des VfL Bochum, kann im Bundesligaspiel gegen Borussia Mönchengladbach am Sonntag voraussichtlich seine Bestbesetzung aufbieten. Auch Vahid Hashemian trainiert wieder.

Borussia Mönchengladbach erwartet im Bundesligaspiel am Sonntag ab 17.30 Uhr beim VfL Bochum ein heißer Tanz. Der Trainer des VfL, Peter Neururer, kann gegen die "Fohlen" nämlich wohl wieder seine Bestbesetzung auf das Spielfeld schicken. Stürmer Vahid Hashemian ist ebenso in das Mannschaftstraining zurückgekehrt wie die zuletzt angeschlagenen Peter Madsen (Patellasehnenprobleme), Philipp Bönig (Meniskuseinriss) und Miroslav Stevic (Muskelfaserriss).

Hashemian trägt Maske

Hashemian trainiert mit einer speziellen Gesichtsmaske, nachdem Sunday Oliseh dem Iraner nach dem letzten Heimspiel gegen Hansa Rostock das Nasenbein gebrochen hatte. Auch der bei Hertha BSC Berlin gelbgesperrte Sören Colding ist gegen Gladbach wieder dabei.

Ob Stevic die Position des wegen seiner Attacke vom Verein freigestellten Oliseh übernimmt, ist noch fraglich. Filip Tapalovic hatte im defensiven Mittelfeld beim 1:1 gegen Hertha BSC Berlin eine ansprechende Leistung gezeigt.

Autor:

Kommentieren