Zweitligist 1. FC Kaiserslautern ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen unsportlichen Verhaltens mit einer Geldstrafe in Höhe von 3000 Euro belegt worden.

FCK muss 3000 Euro zahlen

Fans zündeten Rauch- und Knallkörper

sid
19. Februar 2009, 14:27 Uhr

Zweitligist 1. FC Kaiserslautern ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen unsportlichen Verhaltens mit einer Geldstrafe in Höhe von 3000 Euro belegt worden.

Gästefans hatten zum Rückrundenauftakt des FCK beim 1:1 im Derby gegen den FSV Mainz 05 Rauch- und Knallkörper gezündet.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren