Chelsea bietet 30 Millionen für Rosicky

19. Januar 2004, 11:02 Uhr

Der englische Premier-League-Klub FC Chelsea London hat sein Angebot für Tomas Rosicky auf 30 Millionen Euro erhöht. Der Transfer könnte das Finanzloch von Bundesligist Borussia Dortmund weitgehend stopfen.

Ein Wechsel von Tomas Rosicky könnte Borussia Dortmund auf einen Schlag fast völlig von seinen Finanzsorgen befreien. Der FC Chelsea jedenfalls signalisiert weiter verstärktes Interesse an einer Verpflichtung des Mittelfeld-Regisseurs. Der Londoner Klub, der sich im Besitz des russischen Öl-Milliardärs Roman Abramowitsch befindet, soll sein Angebot für einen möglichst sofortigen Wechsel auf 30 Millionen Euro erhöht haben. Das verlautet laut eines Berichts der Dortmunder Ruhr Nachrichten aus dem Umfeld des tschechischen Nationalspielers.

Rosicky, der in Dortmund noch bis 2008 unter Vertrag steht, sprach von "einer bevorstehenden schweren Entscheidung" und betonte: "Ob der Wechsel zustande kommt, entscheiden jetzt allein die Vereine." Aus England war zu hören, dass Chelsea noch in dieser Woche mit der BVB-Führung über einen Transfer verhandeln will. Die Ablöse würde das Finanzloch der Borussia nach verpassten Einnahmen in den internationalen Wettbwerben weitgehend stopfen.

Autor:

Kommentieren