Auch ohne den an der Hand verletzten Jason Terry konnten die Dallas Mavericks in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA den zweiten Sieg in Folge einfahren. Die

Howard und Wright führen "Mavs" zum Heimsieg

Sie gohne Terry

sid
11. Februar 2009, 08:34 Uhr

Auch ohne den an der Hand verletzten Jason Terry konnten die Dallas Mavericks in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA den zweiten Sieg in Folge einfahren. Die "Mavs" um den deutschen NBA-Star Dirk Nowitzki siegten auf heimischem Parkett mit 118:100 gegen die Sacramento Kings. Mit einer Saisonbilanz von 31:20 liegen die Texaner als Sechster der Western Conference derzeit auf Play-off-Kurs.

Dabei ging der Plan der Mavericks, Josh Howard und Antoine Wright mehr in die Verantwortung zu ziehen, vollends auf. Beide erzielten als beste Werfer ihres Teams 23 Punkte, für Wright die beste Ausbeute in den jüngsten drei Monaten. Dirk Nowitzki steuerte insgesamt 21 Zähler und acht Rebounds zum Heimsieg bei. Auch Jason Kidd überzeugte mit einem "Double Double" (15 Punkte/zwölf Assists).

Dabei hatte Wright vor dem Spiel noch einen persönlichen Motivationsschub erhalten: "Terry hat mir eine Nachricht geschickt und gesagt 'Du weißt, wir brauchen dich jetzt, und du musst dich reinhängen.' Ich musste aggressiv spielen und an meine Grenzen gehen und das hat geklappt".

Atlanta Hawks - Washington Wizards 111:90, Indiana Pacers - Cleveland Cavaliers 96:95, Miami Heat - Denver Nuggets 82:99, New Jersey Nets - San Antonio Spurs 93:108, Minnesota Timberwolves - Toronto Raptors 102:110, Chicago Bulls - Detroit Pistons 107:102, Dallas Mavericks - Sacramento Kings 118:100, Golden State Warriors - New York Knicks 144:127, Los Angeles Lakers - Oklahoma City Thunder 105:98.

Autor: sid

Kommentieren