Der Bundesligist Schalke 04 ist an einer Verpflichtung von Marcelo Bordon interessiert. Für den Abwehrchef des VfB Stuttgart ist eine Ablösesumme im hohen einstelligen Millionen-Bereich im Gespräch.

Schalke an Stuttgarts Bordon interessiert

18. Januar 2004, 12:35 Uhr

Der Bundesligist Schalke 04 ist an einer Verpflichtung von Marcelo Bordon interessiert. Für den Abwehrchef des VfB Stuttgart ist eine Ablösesumme im hohen einstelligen Millionen-Bereich im Gespräch.

Das könnte der nächste Streich von Schalke 04 werden. Offensichtlich plant der Bundesligist nach der ablösefreien Verpflichtung der Bremer Ailton und Mladen Krstajic den nächsten Transfercoup: Marcelo Bordon, der Abwehrchef von Vizemeister VfB Stuttgart, steht anscheinend ganz oben auf der Wunschliste von Trainer Jupp Heynckes.

Nach Informationen von Bild am Sonntag soll der 28 Jahre alte Brasilianer, der bei den Schwaben noch einen Vertrag bis 2005 besitzt, bereits einen Kontrakt beim siebenmaligen deutschen Meister unterschrieben haben. Eine mögliche Ablösesumme zumindest im hohen einstelligen Millionen-Euro-Bereich ist im Gespräch.

"Ich kann bestätigen, dass wir den VfB Stuttgart davon informiert haben, dass wir mit Marcelo Bordon Kontakt aufnehmen werden. Das ist richtig", sagte Schalkes Team-Manager Andreas Müller dem Internetportal Sport1. Und VfB-Trainermanager Felix Magath bestätigte: "Schalke hat uns informiert, dass der Klub mit Bordon Kontakt aufgenommen hat."

Stuttgart will mit Bordon verlängern

Bordon, der 1999 für umgerechnet 2,3 Millionen Euro vom FC Sao Paulo zu den Schwaben gekommen war, soll aber in Stuttgart gehalten werden. Magath: "Wir führen derzeit Gespräche mit dem Ziel, seinen Vertrag über 2005 hinaus zu verlängern." Der Südamerikaner Bordon hatte immer wieder betont, dass er nur dann in Stuttgart bleibe, wenn die sportlichen Voraussetzungen beim VfB stimme. Erst unter der Woche hatte der Bundesliga-Tabellenvierte allerdings im Schweizer Marco Streller (FC Basel/bis 2008) und dem bundesliga-erfahrenen Ex-Leverkusener Boris Zivkovic (FC Portsmouth/bis 2007) zwei neue Spieler schon für die Rückrunde verpflichtet und damit das Potenzial der Mannschaft deutlich erhöht.

Außerdem hatten die Süddeutschen zuvor die beiden deutschen Nationalspieler Kevin Kuranyi und Andreas Hinkel langfristig an den Klub gebunden. Bordon ist neben Torwart Timo Hildebrand der Garant für die starke Abwehr des VfB. In 17 Bundesligaspielen in dieser Saison hatte der Ex-Meister nur sieben Gegentore hinnehmen müssen. Laut "BamS" buhlen Schalke und Stuttgart zudem um Vize-Weltmeister Dietmar Hamann vom englischen Rekordmeister FC Liverpool. "Ein Top-Spieler. Er wäre auf jeden Fall eine Verstärkung", wird Heynckes zitiert. Magath sagte: "Hamann ist hochinteressant. Er könnte einmal Soldo ersetzen." Der 36 Jahre alte kroatische Kapitän der Schwaben hatte erst am Freitag einen neuen Ein-Jahres-Vertrag beim VfB unterschrieben. Hamanns Vertrag bei den "Reds" läuft noch bis 30. Juni 2005. Sein erster Ansprechpartner bleibe Liverpool, verkündete der Ex-Bayern-Spieler.

Autor:

Kommentieren