Heute abend beschließen fünf Partien die Hinspielrunde der Bundesliga. Dabei würde Bochum mit einem

Bochum möchte auf UEFA-Cup-Platz überwintern

ar
17. Dezember 2003, 12:28 Uhr

Heute abend beschließen fünf Partien die Hinspielrunde der Bundesliga. Dabei würde Bochum mit einem "Dreier" in Hannover auf einem UEFA-Cup-Platz überwintern. Gladbach wartet seit 1969 auf einen Sieg bei 1860 München.

Ein "Dreier" in Hannover und der VfL Bochum würde auf einem UEFA-Cup-Platz überwintern. Die Ruhrpöttler müssen sich für dieses Ziel jedoch mächtig steigern. Null Punkte und zehn Gegentore aus den vergangenen drei Partien auf fremden Platz lautet die ernüchternde Bilanz des VfL. Allerdings gehört Hannover 96 nicht gerade zu den heimstärksten Teams der Liga. Gab es seit dem Wiederaufstieg magere sechs Siege in 24 Partien, sammelten die "Roten" in dieser Saison lediglich neun Punkte bei sieben Auftritten in der AWD-Arena.

Leverkusen auf Beutejagd in Stuttgart

Die "Jungen Wilden" des VfB Stuttgart möchte nach der ersten Saisonniederlage bei Bayern München zumindest ihren Heimnimbus waren und im Gottlieb-Daimler-Stadion weiter unbesiegt bleiben. Zu Gast ist mit Bayer 04 Leverkusen ein weiterer Titelaspirant, der zudem mit einer Bilanz von 8:5-Siegen seit dem letzten Unentschieden 1990 aufwarten kann.

Der TSV 1860 München empfängt den Tabellennachbarn aus M'Gladbach. Die "Fohlen" möchten dabei ihre "schwarze Serie" beenden und nach 1969 mal wieder den Löwen die Punkte stehlen. Die Münchner könnten mit einem Sieg den Sprung ins gesicherte Mittelfeld schaffen und das Abstiegsgespenst noch vor Weihnachten erstmal wieder vertreiben.

UEFA-Cup im Visier, oder graues Mittelfeld

Um drei ganz wichtige Punkte geht es heute auch in der Arena "AufSchalke". Der Sieger darf den Blick wieder Richtung internationales Geschäft UEFA-Cup richten. Die Schalker werden dabei neidvoll auf die Offensivkräfte der Wölfe blicken, denn im Sturm ist bei den Knappen der Wurm drinn.

Die Borussia aus Dortmund muss es wieder einmal zu Hause richten. Nach der jüngsten Auswärtsschlappe bei Borussia Mönchengladbach brauchen die Dortmunder dringend Punkte, um nicht noch bis ins Mittelfeld durchgereicht zu werden. Der Gast aus Kaiserslautern möchte nach zuletzt drei Pleiten in Folge ausgerechnet bei den zu Hause ungeschlagenen Borussen die Trendwende schaffen.

Autor: ar

Kommentieren