Der 1. FC Kaiserslautern muss beim Gastspiel bei Borussia Dortmund neben Nationalspieler Miroslav Klose auf acht weitere Profis verzichten.

Lautern "ohne Neun" nach Dortmund

16. Dezember 2003, 13:56 Uhr

Der 1. FC Kaiserslautern muss beim Gastspiel bei Borussia Dortmund neben Nationalspieler Miroslav Klose auf acht weitere Profis verzichten.

Nicht nur die sportliche Misere bereitet Trainer Erik Gerets derzeit Kopfzerbrechen, auch der Personalnotstand beim Bundesligisten 1. FC Kaiserslautern nimmt vor dem abschließenden Hinrundenspiel am Mittwoch bei Borussia Dortmund (20.00 Uhr/live bei Premiere) bedrohliche Ausmaße an. Neben Nationalstürmer Miroslav Klose (Knieprellung) muss Gerets auf acht weitere Profis verzichten.

Zudem ist der Einsatz der angeschlagenen Markus Anfang ("Pferdekuss") und Thomas Riedl (Leistenbeschwerden) noch gefährdet. "Wir müssen aus der Situation das Beste machen", fordert Gerets. Unter anderem fehlen dem Belgier Vratislav Lokvenc, Christian Timm (beide Achillessehnenprobleme), Aleksander Knavs (Grippe), Herve Lembi (Achillessehnenriss), Ciriaco Sforza, Hany Ramzy (beide Rekonvaleszenten).

Autor:

Kommentieren