Borussia Dortmund hat von einer möglichen Verpflichtung Miroslav Kloses schon in der Winterpause Abstand genommen.

Klose in der Winterpause nicht zum BVB

as
15. Dezember 2003, 15:00 Uhr

Borussia Dortmund hat von einer möglichen Verpflichtung Miroslav Kloses schon in der Winterpause Abstand genommen. "Vorne brauchen wir nichts", erklärte BVB-Manager Michael Meier.

Bundesligist Borussia Dortmund wird Nationalstürmer Miroslav Klose vom abstiegsbedrohten Ligakonkurrenten 1. FC Kaiserslautern in der Winterpause nicht verpflichten. Das erklärte Manager Michael Meier im Fachmagazin "kicker".

"Vorne brauchen wir nichts", erklärte Meier und reagierte damit auf Signale aus Kaiserslautern, wonach der vom BVB umworbene Torjäger schon im Januar zur Borussia wechseln könne. Dann aber für deutlich mehr als die vertraglich festgeschriebenen fünf Millionen Euro, die Klose nach Saisonende kosten wird.

Kloses Vertrag bei den Pfälzern läuft erst am 30. Juni 2005 aus. Die Transferrechte liegen bei der Lottogesellschaft Rheinland-Pfalz. In den vergangenen Wochen hatten unter anderem Dortmund, Werder Bremen und der VfB Stuttgart Interesse an dem Angreifer bekundet.

Autor: as

Kommentieren