Der souveräne Spitzenreiter FC Barcelona hat im 20. Saisonspiel der spanischen Liga den 17. Sieg eingefahren. Die Katalanen, die mit 50 Punkten aus 19 Hinrunden-Spielen einen Liga-Rekord aufgestellt hatten, bezwangen den Tabellen-17. CD Numancia nach anfänglichen Mühen standesgemäß mit 4:1 (2:0).

"Barca" macht kurzen Prozess mit Numancia

Spitzenreiter marschiert weiter

sid
25. Januar 2009, 09:38 Uhr

Der souveräne Spitzenreiter FC Barcelona hat im 20. Saisonspiel der spanischen Liga den 17. Sieg eingefahren. Die Katalanen, die mit 50 Punkten aus 19 Hinrunden-Spielen einen Liga-Rekord aufgestellt hatten, bezwangen den Tabellen-17. CD Numancia nach anfänglichen Mühen standesgemäß mit 4:1 (2:0).

Der argentinische Superstar Lionel Messi brach in der 49. Minute den Bann, Samuel Eto'o erhöhte vier Minuten später auf 2:0. Für den besten Torschützen der Primera Division war es bereits der 19. Saisontreffer. Jose Javier Bakero verkürzte für den Außenseiter (61.), Thierry Henry (71.) und erneut Messi (76.) sorgten für klare Verhältnisse. Numancias Cesar Palacio sah neun Minuten vor dem Ende die Gelb-Rote Karte.

Im zweiten Samstagabendspiel kam der FC Villarreal nicht über ein 1:1 (1:0) gegen CA Osasuna hinaus. Der Italiener Giuseppe Rossi brachte die Gastgeber in der 28. Minute in Führung, doch der Portugiese Dady glich in der zweiten Halbzeit für den Tabellenletzten aus (65.).

Titelverteidiger Real Madrid, vor diesem Spieltag als Tabellenzweiter zwölf Zähler hinter "Barca", empfängt am Sonntag (17.00 Uhr) den Tabellenachten Deportivo La Coruna.

Autor: sid

Kommentieren