Der FC Schalke 04 muss die kommenden drei Wochen ohne Dario Rodriguez planen. Der Uruguayer zog sich beim DFB-Pokal-Aus der

Schalke muss Dario Rodriguez ersetzen

30. Oktober 2003, 15:17 Uhr

Der FC Schalke 04 muss die kommenden drei Wochen ohne Dario Rodriguez planen. Der Uruguayer zog sich beim DFB-Pokal-Aus der "Knappen" in Freiburg einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel zu.

Für den FC Schalke hat das Aus im DFB-Pokal weitere negative Nachwirkungen. In der Partie beim SC Freiburg, in der die Schalker mit 3:7 n.V. unterlagen, zog sich Dario Rodriguez einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel zu. Der Uruguayer, mit vier Toren derzeit der beste Bundesliga-Torschütze der Schalker, fehlt den Königsblauen damit für drei Wochen.

Agali und Hajto wieder im Aufgebot

Ins Mannschaftstraining stiegen dagegen am Donnerstag die wieder genesenen Victor Agali, der zuletzt wegen einer Grippe gefehlt hatte, Tomasz Hajto (Leistenprobleme) und Hamit Altintop (Syndesmose-Teilriss) ein.

Agali und Hajto gehören am Samstag (15.30 Uhr/live bei Premiere) im Bundesliga-Heimspiel gegen Bayern München wieder zum Aufgebot. Verzichten muss Trainer Jupp Heynckes noch auf die verletzten Nico van Kerckhoven, Jörg Böhme, Marco van Hoogdalem und Kristijan Djordjevic.

Autor:

Kommentieren