Am Samstag, 31. Januar, startet um elf Uhr im Teamsports Hasselt in Bedburg-Hau das zweite Turnier um den Diebels ChampionsWinterCup. Dort treten die am längsten ungeschlagenen Mannschaften der Hinrunde aus allen 14 Kreisen des Fußballverbandes Niederrhein an, um den Sieger unter sich auszuspielen. Dazu sind neben den aktiven Sportlern alle Fans und Fußball-Freunde eingeladen  – der Eintritt ist frei.

Kleve: Diebels ChampionsWinterCup startet am 31. Januar

Diebels sucht den Winter-Fußball-Champion

21. Januar 2009, 18:29 Uhr

Am Samstag, 31. Januar, startet um elf Uhr im Teamsports Hasselt in Bedburg-Hau das zweite Turnier um den Diebels ChampionsWinterCup. Dort treten die am längsten ungeschlagenen Mannschaften der Hinrunde aus allen 14 Kreisen des Fußballverbandes Niederrhein an, um den Sieger unter sich auszuspielen. Dazu sind neben den aktiven Sportlern alle Fans und Fußball-Freunde eingeladen – der Eintritt ist frei.

Um das Teilnehmerfeld komplett zu machen, kommen zwei weitere Mannschaften hinzu: Der beste Zweitplatzierte aus allen Kreisen sowie die Gastgebermannschaft sind mit dabei.

Bei dem Hallenturnier spielen zunächst jeweils vier Mannschaften in vier Vorrundengruppen gegeneinander – die Spielpaarungen werden vorab ausgelost. Die besten Teams der Vorrunde qualifizieren sich für die beiden Halbfinal-Spiele.

Für die teilnehmenden Mannschaften geht es neben dem Siegerpokal auch um attraktive Preise: Die erstplatzierte Mannschaft kann sich über je zwanzig Diebels-Aufwärmpullis und Diebels-Markierungshemdchen sowie über zehn Derby-Star-Bälle und 100 Liter frisches Diebels freuen. Die Zweitplatzierten erhalten 300 Euro sowie 50 Liter – Platz drei wird mit 200 Euro und 30 Litern belohnt. Zusätzlich qualifiziert sich die erstplatzierte Mannschaft automatisch für die Teilnahme am Endturnier des Gesamt-Wettbewerbs, dem „Diebels ChampionsSuperCup“ am 20. Juni 2009 und hat damit die Chance auf weitere attraktive Preise.

Am Turniertag selber werden die teilnehmenden Fußballer erneut optimale Bedingungen vorfinden: Für eine sportlergerechte Verpflegung ist gesorgt und wer möchte, kann sich von einem der beiden Physiotherapeuten vor Ort massieren lassen oder zwischen den Spielen einfach in der sogenannten Spielerlounge erholen.

Auch an Zuschauer und Fans, die aktiv werden möchten, wurde gedacht: Verschiedene Fußball-Module wie Torwandschießen, Speedkick und Tischkicker stehen zur freien Benutzung bereit.

Nach der offiziellen Siegerehrung geht es übrigens noch weiter: Ab 19 Uhr folgt die Players-Night mit DJ Klaus und DJ Axel. Bei einem frischen Diebels können Sportler und Fans dann gemeinsam einen schönen Tag ausklingen lassen.

Autor:

Kommentieren