Im Meisterschaftsspiel der Landesliga 2, Rot-Weiß Lüdenscheid gegen SSV Hagen war gerade die 92. Minute angebrochen. Beim Stand von 1:0 für die Gastgeber leistete sich der Hagener Salvatore Scapolaro eine Tätlichkeit gegen Schiri Kevin Music. Die Folge: Spielabbruch.

Landesliga 2: Spielabbruch nach Tätlichkeit gegen Schiedsrichter

Bedrohung in der Schiedsrichterkabine

sb
22. November 2006, 19:36 Uhr

Im Meisterschaftsspiel der Landesliga 2, Rot-Weiß Lüdenscheid gegen SSV Hagen war gerade die 92. Minute angebrochen. Beim Stand von 1:0 für die Gastgeber leistete sich der Hagener Salvatore Scapolaro eine Tätlichkeit gegen Schiri Kevin Music. Die Folge: Spielabbruch.

Schiedsrichter Kevin Music wurde von seinem Linienrichter auf ein Foul von Scapolaro aufmerksam gemacht. Der zückte daraufhin die Rote Karte. Scapolaro ging auf Music zu und versetzte ihm einen Kopfstoß. Aber damit war es noch nicht zu Ende. Anschließend drang Scapolaro in die Schiri-Kabine ein, bedrohte Music verbal und konnte nur mit Hilfe der Assistenten hinaus befördert werden.

Das dürfte wohl seine letzte Aktion im SSV-Trikot gewesen sein. Scapolaro wird mit einer langen Sperre rechnen müssen. Und beim SSV Hagen hat er unter Trainer Gerwien keine Zukunft mehr: "So etwas habe ich in meiner Laufbahn noch nicht erlebt. Mit Spielern, die sich solche Tätlichkeiten leisten, will ich nicht zusammenarbeiten."

Das Spiel wird mit großer Wahrscheinlichkeit mit 2:0 für Lüdenscheid gewertet werden.

Autor: sb

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren