Bayern München soll offenbar aktiv mit dafür sorgen, dass der 1. FC Köln die Ablösesumme für Fußball-Nationalspieler Lukas Podolski zusammenbekommt.

Köln: FC plant Poldi-Party gegen Bayern

"Wir werden den Fans ein Riesen-Spektakel bieten"

sid
16. Januar 2009, 14:19 Uhr

Bayern München soll offenbar aktiv mit dafür sorgen, dass der 1. FC Köln die Ablösesumme für Fußball-Nationalspieler Lukas Podolski zusammenbekommt.

Nach Informationen des Express planen die Geißböcke vor Beginn der Bundesligasaison 2009/10 ein Freundschaftsspiel gegen den deutschen Rekordmeister mit einem großen Rahmenprogramm im Kölner WM-Stadion, das insgesamt rund drei Millionen Euro in die FC-Kasse spülen soll. "Ganz Köln wollte die Rückkehr von Lukas Podolski. Jetzt kann ganz Köln helfen, dass wir das hinbekommen", zitiert die Zeitung den FC-Manager Michael Meier, der zur geplanten "Poldi-Party" im Sommer weiter anführte: "Das soll ein absoluter Premium-Event werden. Alle Sponsoren sollen mitmachen. Die Medien. Die Fans...".

FC-Geschäftsführer Claus Horstmann bestätigte dem Express im Trainingslager im türkischen Belek: "Wir werden den Fans ein Riesen-Spektakel bieten." Angeblich wollen die Kölner den Bayern 7,5 Millionen Euro direkt zahlen, die noch fehlenden rund drei Millionen der fälligen Ablösesumme für den 23-Jährigen sollen unter anderem durch das Match gegen die Bayern eingespielt werden.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren