Nachdem der Transfer von Roberto Ayala zu Real Madrid endgültig geplatzt ist, buhlen die

Real buhlt wieder um Metzelder

bb
29. August 2003, 13:28 Uhr

Nachdem der Transfer von Roberto Ayala zu Real Madrid endgültig geplatzt ist, buhlen die "Königlichen" nun wieder um Christoph Metzelder von Borussia Dortmund. Noch wiegeln die BVB-Verantwortlichen allerdings ab.

Der spanische Rekordmeister Real Madrid hat sein Werben um Nationalspieler Christoph Metzelder wieder intensiviert. Nachdem der geplante Transfer von Argentiniens Nationalverteidiger Roberto Ayala endgültig am Veto des FC Valencia scheiterte, wollen die Königlichen laut spanischen Zeitungsberichten ihre Bemühungen um den BVB-Abwehrspieler intensivieren.

Metzelder soll nach seiner Achillessehnen-Operation im September in der Mannschaft von Trainer Matthias Sammer zurückkehren. "So hat sich der Trainer geäußert", bestätigte BVB-Pressesprecher Josef Schneck. Die Spekulationen um einen möglichen Transfer wollte Schneck nicht weiter kommentieren: "Mal wieder eine spanische Schlagzeile. Wir kennen das."

"Mal wieder eine spanische Schlagzeile"

Valencias Präsident Jaime Orti hatte am Donnerstag alle Spekulationen um einen Wechsel von Ayala beendet: "Er ist einer unserer wichtigsten Spieler, und er wird Valencia erhalten bleiben. Wir werden schon in der nächsten Woche den Vertrag mit ihm verlängern." Der Kontrakt des 30-Jährigen läuft 2005 aus. 2000 war der Argentinier für fünf Millionen Euro von AC Mailand nach Valencia gewechselt.

Autor: bb

Kommentieren