Waren die zahlreichen Spiele am vergangenen Wochenende alle für die Katz’? Zumindest findet am kommenden Sonntag die geplante 9. Bochumer Hallenstadtmeisterschaft nicht statt, weil der Kreisschiedsrichterausschuss keine Referees stellt.

Bochum: Stadtmeisterschaften am Sonntag fallen aus

Schiedsrichter zeigen Turnier die "Rote Karte"

Christian Krumm
07. Januar 2009, 12:47 Uhr

Waren die zahlreichen Spiele am vergangenen Wochenende alle für die Katz’? Zumindest findet am kommenden Sonntag die geplante 9. Bochumer Hallenstadtmeisterschaft nicht statt, weil der Kreisschiedsrichterausschuss keine Referees stellt.

Grund dafür sind die Vorkommnisse bei der Qualifikation im Bezirk Mitte II, wo ein Schiedsrichter vom Keeper des SV Hellas Bochum tätlich angegriffen wurde und dieser schließlich ins Krankenhaus eingeliefert werden musste.

„Wir wurden selber von dieser Entscheidung überrascht, aber müssen sie jetzt so hinnehmen und akzeptieren“, erklärt Bernhard Böning, Stellvertretender Vorsitzender des Kreises Bochum. „Fakt ist, dass das Turnier am Sonntag nicht stattfinden wird.“ Und somit werden auch die Kreismeisterschaften eine Woche später zunächst einmal ausfallen. „Ohne Bochumer Teilnehmer macht das keinen Sinn“, betont Böning. „Schließlich würden dann sechs Mannschaften wegfallen.“

Jetzt stellt sich die Frage: Wie geht es weiter? Eine richtige Antwort hat Böning auch noch nicht parat: „Ich weiß nicht, welche Möglichkeiten wir haben. Natürlich könnte man alles nachholen, aber man darf auch nicht vergessen, dass es nicht so einfach ist, eine Halle zu bekommen. Denn außerhalb der Ferien, die jetzt vorbei sind, laufen auch noch jede Menge Wettbewerbe in anderen Sportarten.“

Im schlimmsten Fall gibt es in diesem Jahr überhaupt keinen Bochumer Hallenstadtmeisterschaften, auch wenn Böning so weit noch nicht gehen möchte: „Zu diesem Zeitpunkt kann ich dazu wirklich nichts sagen.“

Autor: Christian Krumm

Kommentieren