Wütende Proteste türkischer Fans haben am Dienstag zum Abbruch des Basketball-Spiels zwischen Turk Telekom und der israelischen Mannschaft Bnei Hasharon im Euro-Cup geführt.

Basketball: Türkische Fans provozieren Spielabbruch

Wegen israelischen Einmarsches in Gaza

sid
06. Januar 2009, 20:11 Uhr

Wütende Proteste türkischer Fans haben am Dienstag zum Abbruch des Basketball-Spiels zwischen Turk Telekom und der israelischen Mannschaft Bnei Hasharon im Euro-Cup geführt.

Die Anhänger des türkischen Vereins hatten aus Protest gegen den israelischen Einmarsch im Gaza-Streifen während der Partie anti-israelische Parolen, darunter "Israel, Mörder!", skandiert. Daraufhin brachen die Schiedsrichter das Spiel aus Sicherheitsgründen ab. Der Einmarsch Israels hatte in der Türkei in den vergangenen Tagen zu Massenkundgebungen geführt. Auch die Regierung des Landes kritisierte das Vorgehen scharf.

Autor: sid

Kommentieren