Die Tinte für die Vertragsverlängerung mit den beiden Trainern ist bekanntlich getrocknet. So kann man sich bei BW Oberhausen-Lirich nun auf das alljährlich selbst veranstaltete Turnier freuen und konzentrieren. Schließlich soll das erste große Fußballturnier in der Stadt in 2009 wie gewohnt gut laufen und die Zuschauer anlocken.

Oberhausen: BW Lirich veranstaltet wie gewohnt das Hallenturnier

Kniesorgen bei den Blau-Weißen

Heiko Gaeb
30. Dezember 2008, 11:08 Uhr

Die Tinte für die Vertragsverlängerung mit den beiden Trainern ist bekanntlich getrocknet. So kann man sich bei BW Oberhausen-Lirich nun auf das alljährlich selbst veranstaltete Turnier freuen und konzentrieren. Schließlich soll das erste große Fußballturnier in der Stadt in 2009 wie gewohnt gut laufen und die Zuschauer anlocken.

Wie üblich findet die Veranstaltung am ersten Sonntag des Monats statt. Zehn Teams gehen dabei an den Start. Gespielt wird wie immer in der renovierten Willy-Jürissen-Halle. Das erste Match bestreiten um 14 Uhr Adler Osterfeld und der VfR 08 Oberhausen. Die weiteren Teilnehmer in der Gruppe A sind: BW Lirich, Buschhausen 1912 und SG Osterfeld. In der anderen Gruppe duellieren sich RWOs U 23, Arminia Lirich, Arminia Klosterhardt, SuS 21 Oberhausen und der Titelverteidiger dieses Turniers und der amtierende Stadtmeister Post SV Oberhausen.

Sorgen haben die Blau-Weißen aus Lirich derzeit nur mit zwei Langzeitverletzten. Und zwar ist es beide Male das Knie, das Sorgen bereitet. Damir Martinic laboriert schon seit Ende 2006 an seiner Verletzung. Diverse Fehldiagnosen brachten ihm eine Meniskus-OP. Schließlich wurde dann korrekterweise ein Riss des vorderen Kreuzbandes diagnostiziert, eine langwierige Geschichte. Ein Spezialist aus Mülheim/Ruhr hat den 28-Jährigen am Anfang diesen Monats operiert.

Das gleiche Schicksal hat Marcel Kielczewski ereilt. Auch er wird so bald wie möglich operiert. "Wir planen mit beiden für die kommende Saison und üben uns derzeit in Geduld", erklärt BWL-Chef Frank Kielczewski.

Autor: Heiko Gaeb

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren