Im Oberliga-Aufsteigerduell feierte der FC Kray mit einem 7:1 gegen den Cronenberger SC ein wahres Schützenfest und bestätigte damit seinen starken Saisonstart.

Oberliga Niederrhein

7:1 im Aufsteigerduell – FC Kray in Topform

Charmaine Fischer
22. September 2019, 18:26 Uhr

Foto: Michael Gohl

Im Oberliga-Aufsteigerduell feierte der FC Kray mit einem 7:1 gegen den Cronenberger SC ein wahres Schützenfest und bestätigte damit seinen starken Saisonstart.

Für die Krayer könnte es aktuell kaum besser laufen: Mit dem torreichen Sieg gegen die Wuppertaler feierten die Essener bereits ihren fünften Dreier im achten Spiel und stehen damit mit 16 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz. 


Dementsprechend gut gelaunt war FCK-Trainer Philip Kruppe nach der Partie: „Ich bin total zufrieden und ich denke, dass der Sieg in der Höhe auch in Ordnung geht. Es haben viele Dinge gut geklappt, die wir unter der Woche angesprochen haben“, lobte er seine Mannschaft. 

Den kompletten Kontrast zum gelungen Start der Krayer in die neue Spielzeit gibt es derzeit in Cronenberg zu sehen: Die schmerzhafte Pleite gegen die Essener war bereits die siebte in dieser Saison – und das nach dem achten Spieltag. CSC-Coach Peter Radojewski will jedoch noch nicht den Kopf in den Sand stecken, hatte aber auch deutliche Worte nach der klaren Niederlage für sein Team übrig: „Die sieben Tore gegen Kray waren vernichtend. Trotzdem müssen wir jetzt schnell nach vorne schauen“, gab er sich kämpferisch.

Das Schützenfest für die Krayer eröffnete Yassine Bouchama in der 21. Minute mit seinem Treffer zur 1:0-Führung. Kevin Barra (37.) erhöhte auf 2:0. Kurze Zeit später schlug Barra (41.) erneut zu. Illias Elouriachi (43.) und Philipp Schmidt (45.) machten den 5:0-Halbzeitstand klar. „Wir wussten, dass Kray spielerisch gut ist. Wir waren einfach zu passiv und unser Zweikampfverhalten war nicht Oberligareif“, monierte der CSC-Trainer. 

In der zweiten Halbzeit traf Tuncay Muhammet Altuntas (62.) dann zunächst zum 1:5-Anschlusstreffer für die Wuppertaler. Per direktem Freistoß baute jedoch Elouriachi (71.) die Krayer Führung zum 6:1 weiter aus. Den Schlusspunkt zum 7:1-Endstand setzte Kapitän Barra (88.), der damit seinen Dreierpack schnürte. „Das war von der ersten Minute an ein überragendes Spiel von unserer Mannschaft“, befand der Dreifach-Torschütze.

Für die Krayer geht es am Sonntag um 15 Uhr zum TSV Meerbusch. „Die Mannschaft hat insgesamt eine gute Qualität und ich schätze sie hoch ein“, warnt FCK-Co-Trainer Mario Salogga vor dem kommenden Gegner. Die Cronenberger müssen bereits am Samstag ran. Dann geht es gegen den Tabellenzweiten und Straelen-Bezwinger 1. FC Monheim. Anpfiff ist um 17 Uhr. 

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren