04.11.2018

OL WF

7:0! Halterns historischer Sieg gegen Siegen

Foto: Blanka Thieme-Dietel

Der TuS Haltern hat am 12. Oberliga-Spieltag seinen bisher höchsten Saisonsieg eingefahren. Gegen desolate Sportfreunde Siegen setzte sich der TuS mit 7:0 (4:0) durch.

Dem TuS Haltern ist im Heimspiel gegen die Sportfreunde Siegen Historisches gelungen: Die Gäste aus dem Siegerland bezwang die von Magnus Niemöller trainierte Elf mit 7:0 (4:0). Damit gelang den Seestädtern nicht nur der höchste Sieg der bisherigen Spielzeit – in der gesamten Vereinsgeschichte ist dies der höchste Erfolg. Noch nie gab es einen höheren TuS-Sieg in der Oberliga Westfalen.

Zwei Doppelpacks und Joker-Tore

„Dass wir natürlich zufrieden sind, ist ja klar“, gab Seestadt-Trainer Niemöller nach der Partie zu Protokoll. Gegen teils desaströse Siegener, denen wohl auch der am Mittwoch hart erkämpfte Pokalsieg gegen den Bezirksligisten SG Hickengrund noch in den Knochen steckte (2:1), bewies Halterns Cheftrainer ein gutes Händchen, indem er mit Julius Hölscher (67.) und Luca Steinfeldt (90.) gleich zwei der sieben Tore selbst einwechselte. Yannik Albrecht (21./56.) und Stefan Oerterer (22./24.) steuerten jeweils einen Doppelpack zum Ergebnis bei. Kurz nach dem Anpfiff hatte Jannis Scheuch die Torflut eröffnet (6.).

Heimstärke untermauert

Beim TuS freute man sich am Ende des Tages, die eigene Heimstärke mit dem Kantersieg deutlich unterstrichen zu haben. „Wir haben unsere Heimstärke nochmal untermauert und haben jetzt 25 Punkte – das ist natürlich super und freut mich für die Truppe“, erklärte Niemöller weiter. Weit weniger zufrieden klang indes sein Siegener Kollege. „Es ist natürlich ganz bitter für uns. Das darf uns so auch nicht passieren, zumindest am Ende dann nicht mit sieben Gegentoren“, haderte SF-Trainer Dominik Dapprich mit dem Auftritt seiner Mannschaft.


Autorin: Anika Haus

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken