OL W

7:0-Gala - Schalke II feiert den Aufstieg

22. April 2019, 14:42 Uhr

Foto: Thorsten Tillmann

Gegen Schermbeck hat der FC Schalke II den ersten Matchball vergeben. Am Ostermontag war es soweit. Die königsblaue U23 hat den Regionalliga-Aufstieg perfekt gemacht. 

Nach dem 1:2-Dämpfer in Schermbeck hat Schalkes U23 im Heimspiel gegen die Sportfreunde Siegen alles klar gemacht. Und wie: 7:0 hieß es nach den 90 Minuten. Die Mannschaft von Trainer Torsten Fröhling verabschiedet sich mit einem Spektakel aus der Oberliga Westfalen und wird in der kommenden Spielzeit wieder in Liga vier antreten. 


Die Frage war zuletzt nur, wann Schalke II den Aufstieg perfekt macht. Die Antwort: Am Ostermontag. Gegen die Siegener lief Schalke mit einiger Prominenz auf.  Denn neben Stürmer Cedric Teuchert (22) lief auch Offensivtalent Ahmed Kutucu auf dem Rasenplatz 7 am Parkstadion für die Reserve auf.

Gegen diese geballte Offensivpower hatten die Siegener nichts auszurichten. Wie in Schermbeck begann Schalke wie die Feuerwehr. Bereits nach fünf Minuten durfte das 1:0 bejubelt werden. Kutucu legte ab und Angreifer Haji Amir Wright vollendete zur frühen Führung. Anders als in Schermbeck legten die Knappen aber nach. Und wie: Nach 23 Minuten gab es das Traumtor von Kutucu. Per Fallrückzieher von der Strafraumkante. 

Drei Minuten später war es wieder Kutucu, der mit dem 3:0 die frühe Vorentscheidung besorgte. Teuchert kam über rechts, in der Mitte musste Kutucu nur noch einschieben. Damit war in Gelsenkirchen alles klar, der Partymarathon konnte eingeläutet werden. Wobei Schalke auch Lust hatte, weiter Gas zu geben. Noch vor der Pause fiel das 4:0. Diesmal war es Teuchert, der Siegens Torwart Christoph Thies aussteigen ließ und ins leere Tor schob. 

Nach der Pause ging es weiter in die eine Richtung. Der Lohn: Das 5:0 durch Richard Weber in der 47. Minute. Auch der eingewechselte Benedikt Zahn durfte noch einmal treffen - 6:0. Schalke mit einer Gala gegen Siegen. Den Schlusspunkt setzte erneut Teuchert mit dem Tor zum 7:0.

Neben den Schalkern wird aller Voraussicht nach auch TuS Haltern aufsteigen. Am Montag setzte sich die Mannschaft gegen den SV Schermbeck mit 1:0 durch und hat sieben Spieltage vor dem Saisonende zwölf Zähler Vorsprung auf den ASC Dortmund.  cb

Mehr zum Thema

Kommentieren

23.04.2019 - 16:10 - Ballaballa52

Höre hier für mich heraus das zumindest die Anhänger des amateurfussballs so gut wie einer Meinung sind: nämlich eine eigene Liga für die reservemannschaften der Bundesligisten!!
Allerdings will das der "einseitige" DFB nicht hören und den millionenschweren Vereinen geht das doch anscheinend am ar... vorbei...
Hauptsache sie kommen selbst zur Geltung und schwimmen "geldfett" immer oben...wenn dann der Unterbau (s.einige Traditionsvereine und kleinere Vereine) nach und nach kaputt geht werden die sich über die gesamten Auswirkungen noch wundern(:--(

23.04.2019 - 02:12 - S04forever

Glückwunsch Jungs und toll wäre es, wenn aus dieser Truppe 4 oder 5 Spieler nächstes Jahr Stamm in der Ersten wären, was zugegebenermaßen ein Wunschtraum von mir bleibt.
Den Kommentaren hier kann ich mich rein sportlich anschließen, das 2te Profiteams in einer eigenen Liga spielen sollten aus Solidarität mit den vielen Traditionsteams in den Regionalligen.

23.04.2019 - 00:13 - MBaisch11

Ganz ehrlicher Glückwunsch an Schalke 2. Aber das mit der Wettbewerbsverzehrung in der Regionalliga unterschreibe ich. Siehe nur die sch.. Dortmunder gegen meine Roten. Mit Kagawa, Rode und Ishak. Das ist ne Frechheit wenn einer mit 10 Mio. Marktwert da mal einfach aufläuft. Was ich noch verstehen kann ist, wenn einer nach ner schweren Verletzung wieder Fuß fassen soll. Das ist völlig ok. Alles andere ist eine Frechheit und extrem unsportlich.
Nur der RWE

22.04.2019 - 23:58 - F.C.Knüppeldick

Danke für die Zustimmung-und bei Schalke haben auch bestimmt viele Talente gespielt,die noch nicht in der ersten und zweiten Liga gespielt haben,aber für mich ist das Wettbewerbsverzerrung gegen die einer mal was unternehmen muß.In der letzten Saison haben auch Sancho und Weigl in der Zweiten gegen Wiedenbrück gespielt und da hat man auch ganz schnell 3-0 geführt und das Spiel gewonnen.Es gibt bestimmt bundesweit weitere Beispiele!

22.04.2019 - 22:21 - Abpraller

Noch eine Zweite mehr in der RL - West.
Finde ich persönlich nicht besonders gut.
Warum bekommen die nicht ihre eigene Liga?

22.04.2019 - 21:34 - Ballaballa52

Genau, @knüppeldick, meine Meinung seit Jahren... diese amateurmannschaften mit Millionenetats und auch Spielern, die dazu noch Millionen verdienen, machen seit Jahren das Gleichgewicht im mateurfussball kaputt und sollten eine eigene Liga bekommen! Trotzdem Glückwunsch an Schalke 2, auch wenn das keine große Kunst ist...

22.04.2019 - 17:56 - Schalker1965

Am besten die gesamte U23 als Belohnung spielen lassen. Schlechter als die Profi-Trümmertruppe geht nicht.

22.04.2019 - 17:33 - F.C.Knüppeldick

Zum Glückwunsch aber auch Kritik: Kutucu,Teuchert,Wright-alles Spieler mit Erst-und Zweitligaeinsetzen.Wer beendet diesen Blödsinn mit den Zweitmannschaften und gründet eine U-23 Liga-vielleicht der neue DFB-Präsident ? Der hätte dann bei vielen Leuten ein hohes Ansehen und einen Stein im Brett!

22.04.2019 - 17:09 - Chacka05

Hoffentlich hat ,,der Knurrer" gesehen,das Kutucu und Teuchert wissen,wo das Tor steht! Ist zwar nur die Oberliga,aber schlechter als,,Stolperbolo" und Burgstaller ,können die zwei auch nicht sein!