Für etwa 1,25 Millionen Euro wechselt der dänische Nationalspieler Niclas Jensen zu Borussia Dortmund. Der BVB benötigte nach den Abgängen von Jörg Heinrich und Ramon Fernandez eine Alternative für die linke Seite.

Jensen heuert in Dortmund an

ko
08. Juli 2003, 14:51 Uhr

Für etwa 1,25 Millionen Euro wechselt der dänische Nationalspieler Niclas Jensen zu Borussia Dortmund. Der BVB benötigte nach den Abgängen von Jörg Heinrich und Ramon Fernandez eine Alternative für die linke Seite.

Der dänische Nationalspieler Niclas Jensen wechselt vom englischen Premier-League-Klub Manchester City zu Borussia Dortmund. Die Borussen müssen rund 1,25 Millionen Euro an den Premier-League-Klub überweisen. Die Vertrags-Laufzeit für den 28 Jahre alten Mittelfeldspieler beträgt drei Jahre bis zum 30. Juni 2006. Jensen war vom ehemaligen Borussia-Profi und dänischen Ex-Nationalspieler Flemming Povlsen empfohlen worden.

Problem auf der linken Seite

"Jensen ist einer hervorragender Fußballer, ein Mann mit einem extrem starken linken Fuß. Er hat seit eineinhalb Jahren kein Pflichtspiel bei Manchester City verpasst und ist seit zwei Jahren Stammspieler der dänischen Nationalmannschaft", lobte BVB-Sportmanager Michael Zorc die Fähigkeiten des 28 Jahre alten Jensen, der sich schon im Trainingslager der Schwarz-Gelben in der Steiermark aufhält.

"Wir haben auf der linken Seite ein Problem, da sind wir zu dünn besetzt", begründete Cheftrainer Matthias Sammer den Transfer, da er im linken Mittelfeld keine Alternative zum Brasilianer Dede habe. Denn Jörg Heinrich wechselte zum Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Köln und Juan Ramon Fernandez ist trotz seiner vertraglichen Bindung nach Argentinien geflüchtet. Fernandez hat beim BVB keine Zukunft mehr.

Autor: ko

Kommentieren