Mittelfeldspieler Jörg Böhme (FC Schalke 04) steht vorerst nicht mehr im Aufgebot der deutschen Nationalmannschaft.

Völler schickt Jörg Böhme nach Hause

ko
31. Mai 2003, 09:19 Uhr

Mittelfeldspieler Jörg Böhme (FC Schalke 04) steht vorerst nicht mehr im Aufgebot der deutschen Nationalmannschaft. "Er ist körperlich und geistig nicht in der Lage, uns zu helfen", erklärte DFB-Teamchef Rudi Völler.

DFB-Teamchef Rudi Völler hat den Schalker Mittelfeldspieler Jörg Böhme nach Hause geschickt. Der 29-Jährige steht der Nationalmannschaft weder für das Länderspiel gegen Kanada am Sonntag (19.00 Uhr) in Wolfsburg noch für die beiden EM-Qualifikationsspiele am 7. in Schottland und am 11. Juni auf den Färöer Inseln zur Verfügung. "Er ist körperlich und geistig nicht in der Lage, uns zu helfen", erklärte Rudi Völler, der sich am Donnerstagabend in einem Gespräch mit dem Schalker darauf verständigt hatte, dass Böhme wieder nach Hause reist.

Zudem plagt Böhme nach Angaben von Völler noch eine leichte Rückenverletzung, die aber nicht den Ausschlag für die Abreise aus dem Wolfsburger DFB-Quartier gegeben hat. Böhme, der verletzungsbedingt vor rund einem Jahr auch bei der WM vorzeitig aus Japan in Richtung Heimat abreisen musste, bestritt bislang zehn Länderspiele. "In der neuen Saison soll er wieder angreifen", meinte der Teamchef. Eine Nachnomimierung wird es nicht geben, da Völler insgesamt 23 Spieler für die drei Partien aufgeboten hatte.

Autor: ko

Kommentieren