Nach der Absage durch Bart van Marwijk hat der FC Schalke 04 Kontakt zu dessen Landsmännern  Johan Neeskens (NEC Nijmegen) und Martin Jol (RKC Waalwijk) aufgenommen.

Schalke sucht neuen Coach in Holland

er
20. Mai 2003, 17:16 Uhr

Nach der Absage durch Bart van Marwijk hat der FC Schalke 04 Kontakt zu dessen Landsmännern Johan Neeskens (NEC Nijmegen) und Martin Jol (RKC Waalwijk) aufgenommen.

Zwei neue Namen sind auf das Schalker Trainer-Karussell aufgesprungen: Nachdem die Anfrage bei Bart van Marwijk vom derzeitigen Tabellendritten Feyenoord Rotterdam abschlägig beschieden wurde, werden nun seine beiden Landsleute Johan Neeskens (NEC Nijmegen) und Martin Jol (RKC Waalwijk) bei den Königsblauen ins Gespräch gebracht. Laut Medienberichten aus den Niederlanden soll Schalke Kontakt zu Neeskens und Jol aufgenommen haben.

Langfristige Verträge bei ihren Klubs

Allerdings stehen der 51-Jährige Neeskens und der 47-Jährige Jol bei ihren Verein noch über die Saison 2002/2003 hinaus unter Vertrag. Beide Klubs wollen ihre Coaches keine Freigabe aus ihren Verträgen erteilen.

Neeskens, mit der niederländischen Nationalmannschaft 1974 und 1978 Vize-Weltmeister, belegt in der Ehrendivision derzeit Rang fünf, Jol, der in der Saison 1978/79 neun Bundesligaspiele für Bayern München bestritt, mit Waalwijk Platz sieben. Beide Klubs können noch die Teilnahme am UEFA-Cup schaffen. Jol ist sogar Trainer des Jahres im Land des Europameisters von 1988.

Auch Daum bleibt ein Thema

Weiter im Gespräch beim noch amtierenden DFB-Pokalsieger Schalke 04 bleibt Christoph Daum, zurzeit in den Diensten des neuen österreichischen Meisters Austria Wien. Allerdings ist der frühere Bundesliga-Trainer des 1. FC Köln, des VfB Stuttgart und von Bayer Leverkusen nicht Top-Favorit für die Nachfolge des zum Saisonende ausscheidenden Teamchefs Marc Wilmots.

Autor: er

Kommentieren