Er kam, sah - und traf. Nuri Sahin avancierte nach seiner Einwechslung gegen Mönchengladbach zum Matchwinner. Auch, dank Jürgen Klopps auffordernden Worten.

Sahin beschenkte sich selbst und folgt Klopps Einladung

"Du kannst gerne einen reinmachen"

Matthias Dersch
13. Dezember 2008, 14:58 Uhr

Er kam, sah - und traf. Nuri Sahin avancierte nach seiner Einwechslung gegen Mönchengladbach zum Matchwinner. Auch, dank Jürgen Klopps auffordernden Worten.

Nuri Sahin, Glückwunsch zum zweiten Bundesliga-Treffer - und das auch noch in Unterzahl. Was hat Ihnen Jürgen Klopp vor Ihrer Einwechslung mit auf den Weg gegeben?
[gallery]380,0[/gallery]
Der Trainer meinte zu mir: Nuri, du schießt die Standards, und wenn du willst, kannst du gerne auch einen reinmachen. Ich denke, dass ich das sehr gut hinbekommen habe. Viel wichtiger war aber natürlich der Sieg der Mannschaft. Wenn man sieht, dass wir fast 60 Minuten in Unterzahl gespielt haben, geht das auch in Ordnung.
Sie sind von Natur aus offensiver Mittelfeldspieler. Gegen Gladbach sah Ihre Aufgabe etwas anders aus.

Ich war nicht der typische Spielmacher. Wir wussten, dass sie uns attackieren würden. Deshalb war es wichtig, die Mitte zuzumachen - und ich denke, dass wir das auch gut gelöst haben.

Die Hinrunde ist beendet, die Geschenke liegen unter dem Baum. Sie sind zwar Moslem und feiern eigentlich kein Weihnachten. Wünschen Sie sich trotzdem etwas?

Ich wünsche der Mannschaft und der ganzen Region ein frohes Fest. Und ich habe auch viele Kumpel, von daher wird hoffentlich auch für mich das ein oder andere Päckchen unterm Baum liegen.

Autor: Matthias Dersch

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren