Altmeister Eintracht Braunschweig tritt in der 3. Liga weiter auf der Stelle.

Kickers entführen Punkt aus Braunschweig

Schieds Treffer reicht Eintracht nicht

sid
15. November 2008, 16:17 Uhr

Altmeister Eintracht Braunschweig tritt in der 3. Liga weiter auf der Stelle.

Die Niedersachsen kamen gegen Schlusslicht Stuttgarter Kickers nur zu einem 1:1 (1:1) und konnten sich durch das fünfte Spiel in Folge ohne Sieg nicht weiter von der Abstiegszone absetzen. Derweil kamen die Kickers, die Marcus Mann durch eine Rote Karte wegen einer Notbremse verloren (80.), nach dem erlösenden ersten Saisonsieg in der Vorwoche gegen Dynamo Dresden zu einem Achtungserfolg und traten mit zehn Punkten den letzten Tabellenplatz an Werder Bremen II (9) ab.

Vor 12.000 Zuschauern waren die Gastgeber zunächst deutlich überlegen und führten auch schnell durch Marcel Schied (8.). In der Folge vergab die Eintracht zahlreiche Chancen, auf 2:0 zu erhöhen, die beste vergab Kingsley Onuegbu mit einem Lattentreffer (31.).

Der Ausgleich der Gäste durch Jens Härter (40.) fiel praktisch aus dem Nichts, verunsicherte die Gastgeber aber nachhaltig. Von der Dominanz aus dem ersten Durchgang war in der zweiten Halbzeit nichts mehr zu sehen.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren