Die

BL 7 NR: Expertentipp von Ingo Bargmann (Trainer SV Spellen 1920)

"Muss dem Team Durchhänger verzeihen"

Malte Kopp
14. November 2008, 12:37 Uhr

Die "junge Mannschaft" des SV Spellen besitzt mit sieben Punkten ein respektables Polster vor den Abstiegsplätzen. Ingo Bargmann, Coach der 1920er, verzeiht seiner Elf die "Up's and Down's" und prophezeit dem Team eine gute Entwicklung. Diese soll am Samstag gegen die DJK 97 Bocholt bestätigt werden.

"Dafür, dass wir eine sehr junge Mannschaft haben, muss ich dem Team die Durchhänger verzeihen", weiß der erfahrene Übungsleiter. Trotz der Höhen und Tiefen im Leistungsbarometer "fangen wir uns regelmäßig und holen die nötigen Punkte für den Klassenerhalt", verspricht der 50-Jährige. "Ich habe in der aktuellen Truppe zehn Spieler, die zum Teil erst seit dieser Saison im Seniorenbereich aktiv sind." Er ergänzt, dass die Akteure "Erfahrungen sammeln müssen, um sich spielerisch weiter zu entwickeln."

Dass ein Mitglied des Teams in absehbarer Zeit den Verein verlassen könne, um andere sportliche Herausforderungen zu suchen, glaubt der technische Angestellte nicht. "Bis auf zwei, drei Ausnahmen sind wir alle Spellener", sagt Bargmann. Er unterstreicht den Zusammenhalt der Mannschaft, schließlich "habe ich das Gefühl, dass wir eine gute Kameradschaft besitzen." Durch einen Heimsieg am kommenden Samstag gegen den noch sieglosen letztplatzierten DJK 97 Bocholt wolle man "in den drei Heimspielenden hintereinander die nötigen Punkte holen", um "so weit wie möglich von den Abstiegsrängen" entfernt zu sein.

So tippt Ingo Bargmann den Spieltag:

Autor: Malte Kopp

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren