Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Stürmer Claudio Pizarro vom Bundesligisten Werder Bremen zu 3000 Euro Geldstrafe verurteilt.

DFB brummt Pizarro 3000 Euro Geldstrafe auf

Stürmer akzeptiert das Urteil

sid
11. November 2008, 17:55 Uhr

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Stürmer Claudio Pizarro vom Bundesligisten Werder Bremen zu 3000 Euro Geldstrafe verurteilt.

Der DFB-Kontrollausschuss hatte wegen eines unsportlichen Verhaltens Anklage erhoben. Der Bremer hat dem Urteil bereits zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

Pizarro hatte nach dem Bremer 0:0 beim VfL Bochum am vergangenen Samstag im Interview mit einem TV-Sender die Unparteilichkeit des Schiedsrichters in Abrede gestellt mit den Worten: "Der Schiedsrichter war eine Katastrophe. Wir haben gegen zwölf Bochumer gespielt."

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren