Trotz des bisher enttäuschenden Saisonverlaufs von Werder Bremen hat Klubchef Jürgen L. Born die in die Kritik geratene sportliche Führung mit Trainer Thomas Schaaf und Sportdirektor Klaus Allofs aus der Schusslinie genommen.

Werder-Boss: "Haben keine Fehler gemacht"

Born nimmt Schaaf und Allofs aus Schusslinie

sid
07. November 2008, 11:01 Uhr

Trotz des bisher enttäuschenden Saisonverlaufs von Werder Bremen hat Klubchef Jürgen L. Born die in die Kritik geratene sportliche Führung mit Trainer Thomas Schaaf und Sportdirektor Klaus Allofs aus der Schusslinie genommen.

"Klaus und Thomas arbeiten aufopferungsvoll. Sie haben keine Fehler gemacht", sagte der 68-Jährige der Syker Kreiszeitung. Man dürfe nicht vergessen, dass Werder immer noch "auf drei Hochzeiten" tanze und alles selbst in der Hand habe. "Von daher gibt es für mich überhaupt keinen Anlass, die sportliche Leitung in Frage zu stellen", meinte Born und verteidigte die Ankündigung von Allofs, den Kader auf seine Qualität überpüfen und sich möglicherweise von einigen Spielern trennen zu wollen: "Es ist doch legitim, sich über den Kader Gedanken zu machen."

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren