Bereits am Dienstag-Nachmittag startet für den FC Schalke die Reise nach Dänemark. Auf Schalke ist man sich der besonderen Wichtigkeit der Begegnung mit dem dänischen Vorzeige-Klub Bröndby IF voll bewusst.

SCHALKE: Das Wie des Weiterkommens ist in Bröndby egal

hb
25. November 2003, 11:06 Uhr

Bereits am Dienstag-Nachmittag startet für den FC Schalke die Reise nach Dänemark. Auf Schalke ist man sich der besonderen Wichtigkeit der Begegnung mit dem dänischen Vorzeige-Klub Bröndby IF voll bewusst. "Das ist das Spiel des Jahres für uns", macht Nico van Kerckhoven klar.

Bereits am Dienstag-Nachmittag startet für den FC Schalke die Reise nach Dänemark. Auf Schalke ist man sich der besonderen Wichtigkeit der Begegnung mit dem dänischen Vorzeige-Klub Bröndby IF voll bewusst. "Das ist das Spiel des Jahres für uns", macht Nico van Kerckhoven klar. "Wir müssen unbedingt im UEFA-Cup überwintern, damit wir etwas Positives vor Augen haben. Scheißegal, wie wir weiter kommen, aber Hauptsache, wir packen das", fordert der Belgier.
Wie schon im Hinspiel (2:1) steht Ebbe Sand beim Aufeinandertreffen mit seinem Ex-Verein im Mittelpunkt des Interesses. "Es wäre schön, wenn mir gerade da ein Tor gelingen würde", wünscht sich der verhinderte Torjäger nichts sehnlicher als das Ende seiner Ladehemmung. "Aber nicht ich bin wichtig, sondern die Mannschaft", relativiert Sand.
Im UEFA-Cup wird Jupp Heynckes seine Mannschaft auf etlichen Positionen umstellen. "Dann sind auch vier Stammspieler wieder mit dabei und werden auch von Anfang an spielen", kündigte der S04-Coach an. Vor allem die Abwehr wird mit dem Einbau von Tomasz Hajto, Tomasz Waldoch, Anibal Matéllan ganz anders aussehen als gestern. Ebenfalls ins Team zurück kehren wird Dario Rodriguez, der gestern bei der "U 23" (1:3 in Paderborn) seinen Härtetest bestand. Auch Mike Hanke dürfte in vier Tagen wieder fit sein und seiner schönen Europapokal-Geschichte ein weiteres Kapitel hinzufügen.

Autor: hb

Kommentieren