„Eine tolle Neuigkeit“, fand Hans G. Schulz, Vizepräsident Leichtathletik des FLVW. Das Team Kanada hat sich für das SportCentrum Kamen Kaiserau als Quartier für die Vorbereitung zur Leichtathletik WM im kommenden Jahr in Berlin entschieden.

Leichtathletik: Team Kanada quartiert sich in Kaiserau ein

"Eine tolle Neuigkeit"

02. November 2008, 15:07 Uhr

„Eine tolle Neuigkeit“, fand Hans G. Schulz, Vizepräsident Leichtathletik des FLVW. Das Team Kanada hat sich für das SportCentrum Kamen Kaiserau als Quartier für die Vorbereitung zur Leichtathletik WM im kommenden Jahr in Berlin entschieden.

Martin Goulet, Leistungssportkoordinator des kanadischen Leichtathletik-Verbandes, zeigte sich bereits im September beeindruckt von den Möglichkeiten des SportCentrums. Damals standen insgesamt neun Quartiere zur Auswahl. Doch den Zuschlag erhielten am vergangenen Mittwoch die Kamener.

Richtig begeistert zeigte sich FLVW-Leistungssportkoordinator Winfried Vonstein: „Auf diese Weise haben wir die Möglichkeit, in unserem gemeinsamen Verband die Leichtathletik entsprechend zu präsentieren.“ Bis dahin wird noch ein wenig Zeit vergehen. Die ersten Mannschaftsmitglieder werden Anfang August 2009 im SportCentrum Kamen Kaiserau erwartet. Dann werden mit Sicherheit „auch die gewünschten Renovierungen abgeschlossen“, versichert Direktor Carsten Jaksch-Nink, sodass die Kanadier „optimale Bedingungen vorfinden werden“.

Noch weiter denkt FLVW-Präsident Hermann Korfmacher: „Die Entscheidung zugunsten des SportCentrums freut mich sehr. Das nährt die Hoffnung, dass die Kanadier vielleicht auch vor den Olympischen Spielen 2012 bei uns Quartier beziehen“, verweist Korfmacher auf eine entsprechende Anspielung Goulets.

Autor:

Kommentieren