Torwart Roman Weidenfeller vom Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund, Zlatan Bajramovic vom Erzrivalen Schalke 04 und Boubacar Diarra vom Zweitligisten SC Freiburg sind nach ihren Roten Karten für jeweils zwei DFB-Pokal-Spiele gesperrt worden.

Zwei Pokal-Spiele für Weidenfeller, Bajramovic und Diarra

25. Oktober 2006, 17:29 Uhr

Torwart Roman Weidenfeller vom Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund, Zlatan Bajramovic vom Erzrivalen Schalke 04 und Boubacar Diarra vom Zweitligisten SC Freiburg sind nach ihren Roten Karten für jeweils zwei DFB-Pokal-Spiele gesperrt worden.

Torwart Roman Weidenfeller vom Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund, Zlatan Bajramovic vom Erzrivalen Schalke 04 und Boubacar Diarra vom Zweitligisten SC Freiburg sind nach ihren Roten Karten für jeweils zwei DFB-Pokal-Spiele gesperrt worden. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) begründete die Sperren, die am Mittwoch ausgesprochen wurden, alle mit unsportlichem Verhalten. Weidenfeller war am Dienstag in der Zweitrunden-Begegnung des BVB gegen Hannover 96 (0:1) in der 50. Minute wegen eines Handspiels außerhalb des Strafraums von Schiedsrichter Felix Brych (München) des Feldes verwiesen worden. Bajramovic war im Match der Schalker beim Zweitligisten 1. FC Köln (2:4 n.V.) in der 68. Minute von Schiedsrichter Herbert Fandel (Kyllburg) vorzeitig in die Kabine geschickt worden. Diarra hatte im Spiel der Freiburger beim VfL Wolfsburg (0:1) in der 23. Minute nach einer Notbremse von Schiedsrichter Christian Schößling (Leipzig) die Rote Karte gesehen.

Autor:

Kommentieren