Mit großer Moral hat Union Berlin das Spitzenspiel der 3. Fußball-Liga gewonnen und die Tabellenführung erobert.

3. Liga: Union Berlin mit großer Moral an die Spitze

Kohler wartet weiter auf ersten Sieg

sid
25. Oktober 2008, 16:05 Uhr

Mit großer Moral hat Union Berlin das Spitzenspiel der 3. Fußball-Liga gewonnen und die Tabellenführung erobert.

Gegen den bisherigen Spitzenreiter SC Paderborn gewannen die Berliner trotz eines 0:2-Rückstands in Unterzahl mit 3:2 (0:1) und sind damit seit zehn Spielen ungeschlagen. Für Paderborn endete eine Serie von sieben Partien ohne Niederlage. Mit 24 Punkten zog Union an Paderborn (23) vorbei. Die Ostwestfalen können am Sonntag sogar von Kickers Emden (21) verdrängt werden, der gegen den SV Sandhausen (19) spielt.

Herangepirscht an die Spitze haben sich derweil Fortuna Düsseldorf (20) nach einem beeindruckenden 4:0 (2:0)-Erfolg bei der 2. Mannschaft des VfB Stuttgart und Rot-Weiß Erfurt (19) durch ein deutliches 4:1 (2:1) gegen Jahn Regensburg. Absteiger Kickers Offenbach hat nach dem 4:0 (0:0) gegen das abgeschlagene Tabellen-Schlusslicht Stuttgarter Kickers 17 Punkte auf dem Konto. Für Kickers-Trainer Edgar Schmitt war es nach drei Unentschieden die erste Niederlage. Ebenfalls auf den ersten Sieg wartet Weltmeister Jürgen Kohler als Schmitts Nachfolger in Aalen.

Bei Dynamo Dresden kam der VfR (10) zu einem 1:1 (0:0) und ist in sieben Spielen unter dem früheren Weltklasse-Verteidiger noch ohne Dreier. Die Absteiger Erzgebirge Aue und Carl-Zeiss Jena (beide 12) verschafften sich derweil Luft im Tabellenkeller. Aue siegte 4:0 (0:0) bei Wacker Burghausen (9), das sich nach der fünften Niederlage in Folge im freien Fall befindet, Jena 2:1 (1:0) bei Eintracht Braunschweig. Vor 6000 Zuschauern im Jahnsportpark spielte Paderborn der frühe Führungstreffer durch Frank Löring (9.) eigentlich in die Karten.

Nach der Gelb-Roten Karte gegen den Ex-Bochumer Michael Bemben (62.) und dem 0:2 durch Karsten Fischer (66.) schien das Spiel entschieden. Karim Benyamina (74./86.) und Nico Patschinski (82.) drehten aber die schon verloren geglaubte Partie. Für Düsseldorf trafen Axel Lawaree (10.), Ranisav Jovanovic (39.) und Jens Langeneke (57., Foulelfmeter). Erfurts Tore erzielten Rockenbach (2.), Massimo Cannizzaro (20.), Torjäger Albert Bunjaku (50.) und Massimo Cannizzaro (57.) bei einem Gegentor von Moise Bambara (34.).

Offenbachs klaren Sieg machten Steffen Haas (49.), Stefan Zinnow (67./86.) und Mirnes Mesic (81.) nach der Pause perfekt. Aalen durfte nach dem Führungstreffer durch Steffen Bohl (47.) auf den erlösenden Sieg hoffen, der Ex-Kölner Thomas Bröker glich aber aus (57.).Für Aue waren Ali Lunkunku (50.), Fabian Müller (55. ), Arne Feick (61.) und Sebastian Glasner (65.) erfolgreich. Jenas Tore schossen Sebastian Hähnge (44.) und Torsten Ziegner (81.), Marcel schied hatte den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielt (78.).

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren