Der Kampf um die Spitze der Landesliga 3 im Fußballverband Westfalen garantiert jedes Wochenende Spannung und Abwechslung. Am letzten Spieltag sorgten auch die Teams aus dem Tabellenkeller für Furore: Sowohl der TSK Herne als auch der SSV Südfeldmark und der VfB Schwelm heimsten wichtige drei Punkte gegen den Abstieg ein. Selbst der Heimsieg des TuS Wengern gegen den Hombrucher SV kann als kleine Überraschung gelten, wenn in dieser Liga überhaupt noch von Überraschungen gesprochen werden kann.

Landesliga 3: Expertentipp von Sascha Etterich (Trainer VfB Günnigfeld)

Mengede seit fünf Spielen ungeschlagen

09. November 2006, 16:03 Uhr

Der Kampf um die Spitze der Landesliga 3 im Fußballverband Westfalen garantiert jedes Wochenende Spannung und Abwechslung. Am letzten Spieltag sorgten auch die Teams aus dem Tabellenkeller für Furore: Sowohl der TSK Herne als auch der SSV Südfeldmark und der VfB Schwelm heimsten wichtige drei Punkte gegen den Abstieg ein. Selbst der Heimsieg des TuS Wengern gegen den Hombrucher SV kann als kleine Überraschung gelten, wenn in dieser Liga überhaupt noch von Überraschungen gesprochen werden kann.

Ein weiteres Team, das aufhorchen lässt, ist Mengede 08/20. Die Dortmunder haben die letzten fünf Spiele nicht mehr verloren und klettern langsam in Richtung Tabellenspitze, von der sie nur noch fünf Zähler trennen, auch wenn Rang acht in der Tabelle noch eine andere Sprache spricht. Am Sonntag kommt es angesichts der Ausgeglichenheit der Liga zum Verfolgerduell gegen den VfB Günnigfeld.

Deshalb erwartet auch Sascha Etterich, Trainer des VfB Günnigfeld eine "schwierige Aufgabe" am Sonntag im Mengeder Volksgarten. "Mengede ist zwar schlecht in die Saison gestartet, aber die sind jetzt anscheinend gefestigt", so Etterich weiter. Nach der Punkteteilung beim WSV Bochum setzt der VfB-Coach im zweiten Auswärtspiel in Folge auf Sieg: "Wir wollen vier Punkte aus den beiden Auswärtsspielen holen, deshalb gewinnen wir am Sonntag."

Den 13. Spieltag tippt Sascha Etterich (Trainer VfB Günnigfeld):

Autor:

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren