Aus Revierperspektive sieht sich die Landesliga 5-Tabelle zur Zeit sehr gut an. Die drei Top-Teams kommen allesamt aus dem östlichen Ruhrgebiet. Die Tatsache, dass auch der SV Eintracht Heessen ganz oben mitmischt, überrascht etwas. Trainer Eddy Chart ist vor dem Liga-Gipfel mit dem Start rundum zufrieden.

Landesliga 5: Expertentipp von "Eddy" Chart (Trainer SVE Heessen)

Hammer Derby als spätes Spitzenspiel

17. Oktober 2008, 18:51 Uhr

Aus Revierperspektive sieht sich die Landesliga 5-Tabelle zur Zeit sehr gut an. Die drei Top-Teams kommen allesamt aus dem östlichen Ruhrgebiet. Die Tatsache, dass auch der SV Eintracht Heessen ganz oben mitmischt, überrascht etwas. Trainer Eddy Chart ist vor dem Liga-Gipfel mit dem Start rundum zufrieden.

"Die Mannschaft zieht voll mit, es herrscht im Moment eine gute Stimmung. Wenn der Erfolg da ist, macht es einfach mehr Spaß", bekennt der Übungsleiter. Die Aufgabe am Sonntagabend, Anstoß am Papenloh ist erst um 18 Uhr, ist aber keine leichte. "Rhynern ist verdienter Spitzenreiter, ich hab mir die zuletzt mal angesehen, das bereitet schon Vergnügen", erkennt Chart die Leistung des Nachbarn an.

Dass im Derby mit Daniel Spilker ein neuer Mann für die Gastgeber an der Linie steht, sieht der Eintracht-Coach nicht als Nachteil: "Die Leistung der Mannschaft wird nicht darunter leiden, eher im Gegenteil." Mit etwas Fortune hofft Chart trotzdem, der Westfalia den Spitzenplatz abknöpfen zu können und weiß: "Glück kann man sich erarbeiten."

Im zweiten "Revierderby" empfängt der VfK Weddinghofen den SVA Bockum-Hövel. Die Gastgeber aus Bergkamen sind im Duell der Aufsteiger Favorit.

Den zehnten Spieltag tippt "Eddy" Chart (Trainer SVE Heessen):

Autor:

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren