Die Fußballerinnen des deutschen Vizemeisters FCR Duisburg haben bei ihrem Debüt im UEFA-Cup das Viertelfinale als Gruppensieger erreicht. Die Duisburgerinnen, die bereits nach ihren beiden Auftaktsiegen für die Runde der letzten Acht im UEFA-Cup qualifiziert waren, gewannen beim Mini-Turnier in der Ukraine auch ihr drittes Spiel gegen den dänischen Meister Bröndby IF souverän 4: 1 (2:1) und behielten damit ihre weiße Weste.

UEFA-Cup: Duisburgs Damen gelingt Gruppensieg

Voss von ihrer Truppe begeistert

sid
14. Oktober 2008, 16:49 Uhr

Die Fußballerinnen des deutschen Vizemeisters FCR Duisburg haben bei ihrem Debüt im UEFA-Cup das Viertelfinale als Gruppensieger erreicht. Die Duisburgerinnen, die bereits nach ihren beiden Auftaktsiegen für die Runde der letzten Acht im UEFA-Cup qualifiziert waren, gewannen beim Mini-Turnier in der Ukraine auch ihr drittes Spiel gegen den dänischen Meister Bröndby IF souverän 4: 1 (2:1) und behielten damit ihre weiße Weste.

Vor 100 Zuschauern profitierten die Duisburgerinnen neben den Treffern von Inka Grings (11.) und Sonja Fuss (61.) von zwei Eigentoren der Däninnen durch Marianne Bengtson-Löwendorf (24.) und Milena Olson (67.). Den zwischenzeitlichen Ausgleich für Bröndby, das sich als Tabellenzweiter ebenfalls für das Viertelfinale qualifizierte, erzielte Nana Christiansen (18.).

"Wenn mir vorher einer gesagt hätte, dass wir hier so gut auftreten und als Gruppensieger aus dem Turnier gehen, dann hätte ich das nicht geglaubt. Es ist absolut bemerkenswert, wie sich mein Mannschaft gegen diese renommierten Teams durchgesetzt hat", sagte FCR-Trainerin Martina Voss.

Autor: sid

Kommentieren