Westfalenliga: Dröschede trennt sich von Cakmak

"Keine Perspektive gesehen"

13. Oktober 2008, 11:01 Uhr

Borussia Dröschede hat sich von Faruk Cakmak getrennt. „Er hat in der Ersten keine Perspektive gesehen, wollte aber nicht in die Zweite“, berichtet Trainer Christian Hampel. „Deshalb gehört er nicht mehr zum Kader.“

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren