Vor der ersten Runde im DFB-Pokal haben die Bundesligisten Arminia Bielefeld, Schalke 04 und dem FSV Mainz 05 mit Verletzungsproblemen zu kämpfen. Die drei Klubs müssen jeweils einige Spieler ersetzen.

Bundesligisten mit Verletzungssorgen

19. August 2004, 14:32 Uhr

Vor der ersten Runde im DFB-Pokal haben die Bundesligisten Arminia Bielefeld, Schalke 04 und dem FSV Mainz 05 mit Verletzungsproblemen zu kämpfen. Die drei Klubs müssen jeweils einige Spieler ersetzen.

Einige Bundesligisten haben vor ihrem ersten Auftritt im diesjährigen DFB-Pokal, mit Verletzungssorgen zu kämpfen. So muss Arminia Bielefeld am Sonntag (15.30 Uhr) beim Oberligisten VFC Plauen auf Detlev Dammeier (Wirbelblockade im Rücken), Fatmir Vata (Oberschenkelzerrung) und Claudiu Raducanu (Innenbandanriss) verzichten.

Auch Schalke 04 kämpft mit Verletzungen: Bei den "Knappen" steht der Georgier Levan Kobiaschwili (Zahnprobleme) im Pokalspiel der ersten DFB-Hauptrunde am Samstag (18.30 Uhr) bei den Amateuren von Hertha BSC Berlin nicht zur Verfügung. Fraglich ist der Einsatz des Brasilianers Marcelo Bordon (Kapselreizung im Knie).

Mainz in Aalen ohne Kramny und Dworrak

Trainer Jürgen Klopp vom FSV Mainz 05 muss in der ersten Pokal-Runde am Sonntag bei Regionalligist VfR Aalen (15.00 Uhr) auf zwei Stammspieler verzichten. Mittelfeldspieler Jürgen Kramny fällt beim Aufsteiger wegen einer Adduktorenzerrung definitiv aus, auch Stürmer Markus Dworrak kann auf Grund einer Oberschenkelzerrung nicht eingesetzt werden.

Autor:

Kommentieren