Am 17. Juli wird die erste Runde des DFB-Pokals ausgelost, wobei sämtliche Bundesligisten gesetzt werden und frühestens in der zweiten Runde aufeinander treffen können.

DFB-Pokal wird am 17. Juli ausgelost

22. Juni 2004, 12:25 Uhr

Am 17. Juli wird die erste Runde des DFB-Pokals ausgelost, wobei sämtliche Bundesligisten gesetzt werden und frühestens in der zweiten Runde aufeinander treffen können.

Im Rahmen der Sportschau (ab 18.10 Uhr in der ARD) findet ab 17. Juli die Auslosung der ersten Hauptrunde im DFB-Pokal statt. Die erste Runde steigt dann am 21./22. Juli. Bundesliga-Duellen wird es dabei aber noch nicht kommen. Die 18 Erstligisten der abgelaufenen Saison liegen ebenso in Topf eins wie die 14 besten Zweitligisten.

Topf zwei bilden die vier Zweitligaabsteiger, die jeweils Erst- und Zweitplatzierten der abgelaufenen Spielzeit in den Regionalligen Süd und Nord sowie 24 weitere Amateurklubs. Diese 32 Vereine genießen automatisch Heimrecht.

24 Amateur-Klubs sind dabei

Folgende 24 Amateur-Klubs der abgelaufenen Saison haben sich über den Verbandspokal der Landesverbände für den DFB-Pokal 2004/2005 qualifiziert: VfR Aalen, TSV Aindling, Hertha BSC Berlin Amateure, Eintracht Braunschweig, Werder Bremen Amateure, Fortuna Düsseldorf, Hannover 96 Amateure, TSG Hoffenheim, FC Carl Zeiss Jena, 1. FC Köln Amateure, FSV Mainz 05 Amateure, TuS Mayen, VfR Neumünster, Offenbacher Kickers, SC Paderborn, VFC Plauen, Jahn Regensburg II, 1. FC Saarbrücken, FC Schönberg 95, SV Germania 90 Schöneiche, FC St. Pauli, FC Teningen, TSV Völpke, SG Wattenscheid 09.

Die zweite Runde findet am 21./22. September 2004, das Achtelfinale am 9./10. November statt. Die Viertelfinalspiele werden am 1./2. März 2005, die beiden Halbfinals am 19./20. April nächsten Jahres ausgetragen. Das Endspiel steigt am 28. Mai 2005 im Berliner Olympiastadion.

Autor:

Kommentieren