DFB-Pokal: RWO bei Zweitliga-Neuling, "kleine Fische" für S04 und BVB

tt
06. Juli 2003, 20:05 Uhr

Der FC Schalke 04 muss in der ersten DFB-Pokal-Hauptrunde beim TSV Aindling antreten. Borussia Dortmund bekommt es mit ESC Wirges zu tun.

Bei der Auslosung zur ersten Hauptrunde im DFB-Vereinspokal haben die beiden deutschen Schwimm-Asse Antje Buschschulte und Thomas Rupprath als Glücksfeen ein gutes Händchen bewiesen und für einige interessante Paarungen gesorgt. So muss Titelverteidiger FC Bayern München beim saarländischen Traditionsverein Borussia Neunkirchen antreten. Ebenfalls zwei Traditionsvereine treffen in Dresden aufeinander, wo der heimische FC Dynamo den Hamburger SV erwartet.

Hessen-Derby in Offenbach

Für Riesenjubel wird die Auslosung auch in Offenbach gesorgt haben. Die heimischen Kickers können sich im Hessen-Derby auf dem Bieberer Berg gegen den ungeliebten Nachbarn Eintracht Frankfurt vom Alltag in der Regionalliga Süd ablenken. Ebenfalls in einem Hexenkessel ist der Pokalfinalist von 2003, der 1. FC Kaiserslautern, zu Gast. Die Pfälzer müssen zum Zweitliga-Absteiger Eintracht Braunschweig reisen.

Leverkusener Amateure gegen den VfB Stuttgart

Der Pokalsieger der Jahre 2001 und 2002, FC Schalke 04, wird in der ersten Runde für ein volles Haus beim TSV Aindling sorgen, Reviernachbar Borussia Dortmund bekommt es mit der SpVgg ESC Wirges zu tun. Den Amateuren von Bayer 04 Leverkusen wurde der deutsche Vizemeister VfB Stuttgart zugelost.

Die Leverkusener Profis reisen in den Norden zu Holstein Kiel. Der VfL Bochum hat die Hürde bei Jahn Regensburg zu bewältigen, der MSV Duisburg erwischte Ex-Europapokalsieger 1. FC Magdeburg. RW Oberhausen hat sich auswärts mit Zweitliga-Neuling Unterhaching auseinanderzusetzen. LR Ahlen reist in der ersten Runde zu den SF Siegen.

Nordrhein-Oberligist Velbert fieberte der Auslosung im Vereinsheim entgegen. Als das Los FSV Mainz 05 kam, brandete Jubel auf.

Autor: tt

Kommentieren