Durchatmen beim Bundesligisten Karlsruher SC.

KSC-Mitglieder stimmen für Wiederwahl

Führungs-Chaos verhindert

sid
30. September 2008, 11:39 Uhr

Durchatmen beim Bundesligisten Karlsruher SC.

Die Wahl der Mitglieder verhindert das befürchtete Führungs-Chaos. Die Klubführung um Präsident Hubert H. Raase darf bei der nächsten Wahl im kommenden Jahr wieder antreten. Diese Entscheidung fiel bei der Mitgliederversammlung am Montagabend kurz vor Mitternacht.

Die KSC-Vereinsangehörigen stimmten mit der nötigen Zweitdrittel-Mehrheit für eine Satzungsänderung. Der Passus, wonach die Klubführung nur zweimal wiedergewählt werden darf, wurde gestrichen.

Der KSC veröffentlichte zudem seine Bilanz für das abgelaufene Geschäftsjahr. Demnach erwirtschafteten die Badener einen Gewinn in Höhe von 2,4 Millionen Euro und konnten damit ihre Verbindlichkeiten auf 1,5 Millionen Euro senken. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet der Klub ein finanzielles Plus in Höhe von 464.000 Euro.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren