Und hier die Einzelkritik der Schalker nach dem 4:1 in Nikosia.

Schalke: Die Einzelkritik in Nikosia

Nächstes Fährmann-Debüt

18. September 2008, 12:57 Uhr

Und hier die Einzelkritik der Schalker nach dem 4:1 in Nikosia.

Ralf Fährmann (3): Feierte nach seiner Bundesliga-Premiere im Derby nun auch im UEFA-Cup ein ordentliches Debüt. Gegen den Ehrentreffer Nikosias machtlos. Hielt seinen Kasten kurz vor der Pause gegen Jost Broerse und Costantinos Charalambidis sowie in der 68. Minute gegen Altin Haxhi sauber.

Rafinha (3-): Hatte auf der rechten Außenbahn viele Freiheiten. Leistete sich in der 89. Minute einen Fehler im eigenen Strafraum, doch Benjamin Onwachi konnte diesen nicht nutzen.

Marcelo Bordon (3): Wurde von den meist harmlosen Gastgebern kaum gefordert.

Mladen Krstajic (3): Schob nach dem hektischen Duell in Dortmund diesmal eine ruhige Kugel und durfte nach einer Stunde vom Platz.

[gallery]298,0[/gallery]
Levan Kobiashvili (3): Konnte sich als Ersatz für den gesperrten Christian Pander empfehlen. Bereitete zusammen mit Westermann den dritten Treffer vor.

Heiko Westermann (2): Schalkes neuer Torjäger! Traf auch in Nikosia, leistete zudem die Vorarbeit für Vicente Sanchez' 3:0.

Orlando Engelaar (3): Nach einem Monat verletzungsbedingter Auszeit war für ihn die leichte Aufgabe in Nikosia der passende Einstieg zurück in die Mannschaft. Überließ Westermann und Rakitic das Offensivspiel.

Ivan Rakitic (2+): Fühlte sich im Mittelfeld deutlicher wohler als zuletzt auf dem Flügel. Sein Schuss zum 2:0 gehört in die Kategorie "Traumtor". Hatte mit einem Lupfer aus 25 Metern schon zur Halbzeit das 4:0 auf dem Fuß.

Jefferson Farfan (3+): Ein eigenes Erfolgserlebnis war ihm nicht vergönnt, doch er lieferte die Vorlagen zu den ersten beiden Treffern. Scheiterte nach einer knappen Stunde mit einem Freistoß an APOEL-Keeper Michalis Morfis.

Gerald Asamoah (4): Rückte für den angeschlagenen Kevin Kuranyi ins Sturmzentrum, konnte sich dort aber nicht in Szene setzen.

Vicente Sanchez (3+): Auch er mit einem Tor sowie einem Assist. Gute Ausbeute, ob es auch für einen Platz in der Startelf am Samstag reicht?

Benedikt Höwedes (3): Stand schon sieben Minuten nach seiner Einwechslung im Brennpunkt, als er mit einem Foul Nikosia einen Freistoß an der 16er-Kante ermöglichte, doch Broerse zielte an die Latte. Klärte in der Schlussminute gegen Onwachi.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren