Die Situation in der Verbandsliga 2 Westfalen scheint Spannung zu garantieren. Den Tabellenachten aus Herten-Langenbochum trennen so z. B. nur drei Punkte von einem Abstiegsrang. Und auch der Kampf um die Spitze ist eng. Zur Zeit führt der

Verbandsliga 2: Expertentipp von Robert Wasilewski (Co-Trainer TSG Sprockhövel)

"Gegen Siegen ist es immer schwer"

03. November 2006, 17:27 Uhr

Die Situation in der Verbandsliga 2 Westfalen scheint Spannung zu garantieren. Den Tabellenachten aus Herten-Langenbochum trennen so z. B. nur drei Punkte von einem Abstiegsrang. Und auch der Kampf um die Spitze ist eng. Zur Zeit führt der "Meister der Herzen" aus Wanne-Eickel die Tabelle an, doch lauern die Verfolger Vorwärts Kornharpen und Sprockhövel nur knapp dahinter.

Vor dem absoluten Spitzenspiel am 13. Spieltag gegen den DSC Wanne-Eickel, muss sich die TSG Sprockhövel am Wochenende jedoch erst einmal auf die Reserve der Sportfreunde Siegen einstellen. "Wir sind sehr zufrieden bisher mit der Saison, konnten auch die Topspiele bis jetzt gewinnen", so Sprockhövels "Co" Robert Wasilewski zum bisherigen Verlauf der Spielzeit.

Das Heimspiel des Tabellenzweiten gegen den Siegener Gast wird aus Sicht Wasilewskis aber alles andere als ein Selbstläufer: "Gegen Siegen haben wir uns immer schwer getan. Und die erste Mannschaft der Siegener spielt schon am Freitag, wenn dann drei, vier Spieler sonntags in die Reserve rücken, macht das schon einen Unterschied. Aber wir stehen vor allem hinten im Moment super, das soll auch gegen Siegen so bleiben", so Robert Wasilewski weiter.

Den 12. Spieltag tippt Robert Wasilewski (Co-trainer TSG Sprockhövel):

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren