Nur zwei Punkte konnte der TuS Heven aus den ersten vier Partien sammeln. Ein ungewohntes Bild, dass man die Wittener im unteren Bereich der Tabelle suchen muss. In den letzten Jahren mischten die Hevener stets in der oberen Hälfte der Rangliste mit. „Aber damit haben wir gerechnet“, betont Coach Kai Hagenkötter.

LL WF 3: Expertentipp von Kai Hagenkötter (Trainer TuS Heven)

"Damit haben wir gerechnet"

Christian Krumm
12. September 2008, 12:24 Uhr

Nur zwei Punkte konnte der TuS Heven aus den ersten vier Partien sammeln. Ein ungewohntes Bild, dass man die Wittener im unteren Bereich der Tabelle suchen muss. In den letzten Jahren mischten die Hevener stets in der oberen Hälfte der Rangliste mit. „Aber damit haben wir gerechnet“, betont Coach Kai Hagenkötter.

„Wir haben einen absoluten Umbruch hinter uns, dabei 14 neue Spieler eingebaut. Sowohl finanziell als auch personell sind wir vor der Saison einen neuen Weg gegangen.“

Also ein eingeplanter Hänger zu Beginn der Spielzeit. „Wie es jetzt läuft, so haben wir es natürlich nicht vorausgesehen, aber Geduld ist jetzt wichtig. Es war von vornherein klar, dass wir etwas länger brauchen“, erklärt der Trainer. „Es wird bei uns keine Panikmache geben, wir werden ruhig weiterarbeiten.“

Klare Worte, dennoch könnte man die drei Punkte am Sonntag gegen die Zweitvertretung der SG Wattenscheid 09 gut gebrauchen. „Das wird keine leichte Aufgabe. Schließlich erwarte ich eine junge Wattenscheider Mannschaft, die 90 Minuten lang marschieren wird“, rechnet Hagenkötter mit einem laufstarken Gegner. Sein Zusatz: „Im defensiven Bereichen liegen die Probleme der SGW.“

Den 5. Spieltag tippt Kai Hagenkötter (Trainer TuS Heven):

Autor: Christian Krumm

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren