Denver lässt Kansas keine Chance

dd
27. September 2005, 09:52 Uhr

Für die Kansas City Chiefs war in Denver wieder einmal nichts zu holen: Die gastgebenden Broncos fertigten die Gäste in der US-amerikanischen Football-Profiliga im Monday-Night-Game mit 30:10 ab.

Nach zwei Siegen zum Saisonauftakt gab es für die Kansas City Chiefs in der US-amerikanischen Football-Profiliga NFL den ersten Rückschlag: Im Monday-Night Game unterlagen die Schützlinge von Chiefs-Coach Dick Vermeil deutlich mit 10:30 bei den Denver Broncos. Im Invesco Field konnte Denvers Mike Anderson dabei ein kleines Kapitel NFL-Geschichte schreiben: Mit seinem 44-Yard-Touchdown konnte der 33 Jahre alte Bronco-Profi als erster nicht gedrafteter Spieler der National Football League die 10.000-Yard-Grenze knacken und hatte damit maßgeblichen Anteil am zweiten Saisonsieg der Gastgeber. Die Broncos präsentierten sich in allen Belangen überlegen, wie auch Vermeil anerkennen musste: "Denver war in allen Bereichen besser."

Die Ergebnisse des dritten Spieltages in der Übersicht:

Buffalo Bills - Atlanta Falcons 16:24, Chicago Bears - Cincinnati Bengals 7:24, N.Y. Jets - Jacksonville Jaguars 20:26, Philadelphia Eagles - Oakland Raiders 23:20, St. Louis Rams - Tennessee Titans 31:27, San Diego Chargers - N.Y. Giants 45:23, Miami Dolphins - Carolina Panthers 27:24, Indianapolis Colts - Cleveland Browns 13:6, Minnesota Vikings - New Orleans Saints 33:16, Green Bay Packers - Tampa Bay Buccaneers 16:17, Seattle Seahawks - Arizona Cardinals 37:12, Pittsburgh Steelers - New England Patriots 20:23, Denver Broncos - Kansas City Chiefs 30:10.

Autor: dd

Kommentieren