Deutscher Meister mit dem FC Bayern München, Vize-Europameister mit der Deutschen Nationalmannschaft: Lukas Podolski. Zweifellos, Deutschlands sympathischster Jungstürmer und „The Germanian Dream“ – in zwei Halbzeiten zu je 45 Minuten erzählt Jan Böhmermann alias „Lukas“ anhand der geheimen „Lukas’ Tagebücher“ in seinem neuen Programm den raketenhaften Aufstieg von Lukas, vom Bankdrücker bei den Bayern zum Nationalmannschaftsliebling und besten Polen Deutschlands, nach.

„The Germanian Dream“: vom Bayern-Bankdrücker zum Nationalmannschaftsliebling

Lukas nach Köln: „Ziegenbock gegen Poldi“

Andreas Gellert
11. September 2008, 07:17 Uhr

Deutscher Meister mit dem FC Bayern München, Vize-Europameister mit der Deutschen Nationalmannschaft: Lukas Podolski. Zweifellos, Deutschlands sympathischster Jungstürmer und „The Germanian Dream“ – in zwei Halbzeiten zu je 45 Minuten erzählt Jan Böhmermann alias „Lukas“ anhand der geheimen „Lukas’ Tagebücher“ in seinem neuen Programm den raketenhaften Aufstieg von Lukas, vom Bankdrücker bei den Bayern zum Nationalmannschaftsliebling und besten Polen Deutschlands, nach.

Böhmermann selbst kann fußballerisch nicht so viel aufweisen: „Ich bin in der D-Jugend bei der Sportgemeinschaft Aumund-Vegesack in Bremen-Nord ausgestiegen. Ich war Torwart und bin gegangen, als die Tore größer wurden. Wir haben vorher auf Handball-Tore gespielt, dann kamen die Fußball-Tore. Und plötzlich gingen die Spiele 0:14 aus.“ Aktuell laufen die letzten Vorbereitungen und Proben für das Soccer-Comedy-Spektakel des Jahres. Kurz vor der Premiere des neuen Programms am Samstag sprach RevierSport Online mit dem Macher der erfolgreichsten 1LIVE-Comedyserie der letzten Jahre.
Guten Morgen Herr Böhmermann! Die Nacht war kurz. Bis 2 Uhr musste die neue Folge auf 1LIVE eingespielt sein. Schon wach?
Natürlich! Ich bin gerade noch bei den letzten Proben. Aber ich bin fit und vorbereitet. Ein paar 1LIVE-Mitarbeiter machen quasi die letzte „Abnahme“. Ihnen stelle ich mein neues Programm und die Gags vor. Da hoffe ich doch auf viele Lacher.

Das erste Programm war ständig ausverkauft und ein echter Erfolg. Da müssen Sie aber in der neuen Saison noch einen drauf setzen!
[infobox-right]TERMINE
13.09.2008 Dortmund (Zeltkultur, Westfalenpark)
16.09.2008 Krefeld (Kulturfabrik)
17.09.2008 Essen (Zeche Carl)
18.09.2008 Witten (Werkstadt)
22.09.2008 Gelsenkirchen (Kaue)
24.09.2008 Hamm (Maxipark)
25.09.2008 Münster (Städtische Bühnen)
03.10.2008 Ahaus (Logo)
08.10.2008 Wuppertal (Rex Theater)
10.10.2008 Oberhausen (Ebertbad)
11.10.2008 Kaarst (Albert-Einstein-Forum)
[/infobox]
Nach der WM 2006 haben wir uns auch gefragt: Was kann da noch kommen? Richtig: Die EM 2008! Ich hab eine gute Physis, die Moral spielt mit und ich hab mir auf mehreren postergroßen Spickzetteln die besten Lukas’ Tagebuch-Gags notiert und in die Schienbeinschoner gesteckt. Dann klappt das schon. Ansonsten gilt das olympische Motto „Dabei sein ist alles!“
Was gibt es denn an Neuheiten?

Es wird auf jeden Fall wieder klein und gemütlich sein. Neu sind kleine Einspiel-Filmchen. Insgesamt ist alles viel aufwändiger gestaltet: Es wird einen „beweglichen“ Lukas geben. Dazu tritt ein Damen-Ballett auf, dass nur mit einem Fußball bekleidet ist. Die fünf Mädels müssen sich also entscheiden, ob sie ihre Scham oder die Brüste bedecken. Das wird mehr als spannend! Außerdem werden die Zuschauer diesmal wirklich miteingebunden. Im Rahmen der Talkshow „Hart, aber unfair“ wird auf jeden Fall ein Opfer aus dem Publikum kommen.

Dürfen die Zuschauer sich denn auch wieder auf absolut geheimes und ungesendetes Material freuen?
Ja! Auch in den letzten zwölf Monaten sind ja einige Folgen von „Lukas´ Tagebuch“ der Zensur zum Opfer gefallen. Daher liefen sie entweder gar nicht oder nur in einer „entschärften“ Version im Radio. In der Live-Show hören alle das Original-Band. Ansonsten wird noch der SMS-Speicher von Marcell Jansen gelüftet, es wird Stage-Diving bis zum Abwinken geben, Gerhard Meyer-Vorfelder wird in Begleitung von zwei Zivildienstleistenden live seine EC-Kartennummer verraten und Dr. Theo Zwanziger wird auf der Bühne einen Kopfstand machen. Ach ja, und irgendeiner wird auch noch in den Entsafter gesteckt.

Stichwort Lukas: Wie ist denn eigentlich der Stand der Dinge bei den Klagen von Podolski gegen ihrer Satire?
Natürlich fühlt er sich immer noch erkannt, und ich glaube auch: ertappt. Und deswegen klagte er zwei Mal – ohne Erfolg allerdings. Sonst ist nichts mehr nachgekommen. Ich hatte ja gehofft, dass passend zur zweiten Tour die nächste Klage kommt. Bisher ist nichts geschehen. „Drei Mal ist Bremer Recht“ – deshalb sage ich jetzt mal, dass Lukas Podolski ein babyfressender Halunke ist (das meine ich natürlich nur ironisch) und hoffe, dass es so endlich mit der dritten Klage klappt (lacht).
Wie lange wird das Tagebuch denn noch gesendet?
Ich bleibe dabei: Das wird so lange gemacht, bis Lukas stirbt. Ich hoffe aber insgeheim, dass die Serie irgendwann ein großartiges Ende findet, wenn Lukas Podolski persönlich mal seine eigene Comedy-Folge spricht. Das wäre mein Traum. Das wäre für die Fans der Serie ein absolutes Highlight – und ich würde sofort damit aufhören. Die Anfragen bei dem Manager laufen. Allerdings legt der immer auf, wenn ich anrufe. Oder die weißrussischen Freunde von Lukas drohen, mir eine auf`s Maul zu hauen (lacht).
Und wie lange wird es die Tour geben?

In diesem Jahr zum letzten Mal! Ich halte es da wie Udo Jürgens oder die Rolling Stones und gehe auf große Abschieds-Tournee. Beim letzten Termin wird ein lebensgroßer Lukas auf der Bühne verbrannt und das war es.

Wann kommt Lukas denn nun nach Köln? Oder klappt der Wechsel zum FC nicht, weil er zu Real Madrid geht?
Real Madrid ist doch nur eine ganz große Finte. Ich glaube, dass er in seine alte Heimat zurückkommt. Spätestens im Winter ist alles perfekt. Mit seinen Sprüchen und Kommentaren geht er Uli Hoeneß und Jürgen Klinsmann bald so auf den Sack, dass die ihn freiwillig abgeben. „Ziegenbock gegen Poldi“ wird das Tauschgeschäft heißen. In Bayern haben die lieber einen Grasfresser neben, als einen Sprücheklopfer auf der Bank.
Außerdem hat es schon heimliche SMS-Kontakte zwischen Lukas und Christoph Daum gegeben, die schon alles klar gemacht haben. Obwohl mit Torsten Frings erzählt hat, Werder Bremen sei an ihm interessiert. Aber ich glaube an Köln.
Zum Schluss brauchen wir natürlich noch einen Tipp für die aktuelle Bundesligasaison. Wer wird denn Deutscher Meister? Gewinnt Bayern die Champions League?

Werder Bremen wird Deutscher Meister! Auch, weil Claudio Pizarro seine Schwierigkeiten mit Rauchdrogen in den Griff bekommt und endlich die Hände vom Becks-Getränkeschrank lässt. Jürgen Klinsmann wird die Winterpause als Bayern-Coach nicht mehr erleben. Ailton wird der neue Trainer und holt Lothar Matthäus als „Co“ an seine Seite. Zusammen werden die dann Vize-Meister, holen aber in der Champions League gar nichts.

Autor: Andreas Gellert

Kommentieren