Eine 24:37-Niederlage gegen die Amsterdam Admirals hat die Cologne Centurions in der NFL Europe die Tabellenführung gekostet. Unterdessen handelte sich Rhein Fire beim 28:30 gegen Berlin Thunder die vierte Schlappe ein.

Amsterdam entthront Cologne Centurions

as
23. April 2005, 22:46 Uhr

Eine 24:37-Niederlage gegen die Amsterdam Admirals hat die Cologne Centurions in der NFL Europe die Tabellenführung gekostet. Unterdessen handelte sich Rhein Fire beim 28:30 gegen Berlin Thunder die vierte Schlappe ein.

Die Amsterdam Admirals haben die Cologne Centurions in der NFL Europe von der Spitzenposition gedrängt. Amsterdam setzte sich in Köln mit 37:24 (7:10, 20:7, 7:0, 3:7) durch und fügte den Domstädtern damit im vierten Saisonspiel die erste Niederlage zu.

Das erfolgloseste Team der Liga bleibt Rhein Fire. Die Düsseldorfer verloren daheim gegen Titelverteidiger Berlin Thunder mit 28:30 (7:7, 7:7, 7:0, 7:16) und sind nun seit acht Ligaspielen in Folge ohne Sieg.

Sea Devils erteilen Galaxy Lehrstunde

Eine schlechte Saison absolviert bis dato auch Frankfurt Galaxy. Neuling Hamburg Sea Devils siegte bei den Hessen vor 22.347 Zuschauern mit 30:10 (9:0, 7:3, 7:0, 7:7) und besserte seine Bilanz auf zwei Saisonsiege auf. Frankfurt hat bisher erst einen Sieg auf dem Konto.

Köln war vor der erneut enttäuschenden Kulisse von nur 8862 Besuchern über 30 Minuten im Ballbesitz, verstand es aber zu selten, daraus Kapital zu schlagen. Knackpunkt der Partie war das zweite Viertel, das mit 7:20 verloren ging. Die Entscheidung in Düsseldorf fiel vor 20.399 Besuchern 76 Sekunden vor Schluss, als der Berliner Kevin Miller mit einem Field-Goal den Endstand herstellte und RheinFire den k.o.-Schlag versetzte.

Autor: as

Kommentieren