Anstoß für den 12. Spieltag in der Gruppe 7 ist bereits am Samstag, wenn der aktuelle Spitzenreiter TuS Borth den Siebten BW Bienen  empfängt (16 Uhr). Austragungsort ist der Ascheplatz auf dem Mittelweg. Michael Prigge (Foto), Trainer des Rheinberger Klubs, ist mit dem bisherigen Abschneiden seiner Elf zufrieden:

Bezirksliga 7 Niederrhein: 12. Spieltag, Expertentipp von Michael Prigge (Trainer TuS Borth)

"Wir stehen da, wo wir am Saisonende auch hin wollen"

03. November 2006, 12:41 Uhr

Anstoß für den 12. Spieltag in der Gruppe 7 ist bereits am Samstag, wenn der aktuelle Spitzenreiter TuS Borth den Siebten BW Bienen empfängt (16 Uhr). Austragungsort ist der Ascheplatz auf dem Mittelweg. Michael Prigge (Foto), Trainer des Rheinberger Klubs, ist mit dem bisherigen Abschneiden seiner Elf zufrieden: "Wir stehen da, wo wir am Saisonende stehen wollen."

Die nächsten Punkte sollen bereits am Samstag eingefahren werden: "Wir werden unser Spiel machen und wollen uns bis zur Winterpause oben festsetzen. Danach mobilisieren wir die Kräfte neu. Leider werden uns wohl nicht viele Leute unterstützen kommen. Das Schmuddelwetter und die Bundesliga halten viele von einem Spielbesuch bei uns ab", sieht der Coach des Tabellenführers die Lage. "Denen, die kommen werden wir aber ein attraktives Match bieten."

BW Dingden, RSV Praest, Fortuna Elten und VfR Warbeyen sieht Prigge als ärgste Konkurrenten in der ausgeglichenen Spielklasse. Warbeyen empfängt um 14.30 Uhr den Zwölften SV Sevelen. "Warbeyen gewinnt locker", sieht der Mann an der Linie des TuS Borth voraus und attestiert dem Rivalen: "Vom Spielerischen ist das die stärkste Mannschaft. Im Winter kommen da wohl wieder zwei Neue vom zurückgezogenen Verbandsligisten Siegfried Materborn hinzu. Da scheinen einige nicht alles zu geben und die mannschaftliche Geschlossenheit fehlt."

Den Spieltag tippt Michael Prigge (Trainer TuS Borth)

Autor:

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren