Die NFL-Europe muss sich um seine Zukunft keine Gedanken machen. Auch nach der Saison 2005 sei den US-Klubbesitzern ein Fortbestand der Liga mühelos schmackhaft zu machen, sagte NFL Commissioner Paul Tagilabue.

Zukunft der NFL Europe gesichert

cle
17. Dezember 2004, 17:00 Uhr

Die NFL-Europe muss sich um seine Zukunft keine Gedanken machen. Auch nach der Saison 2005 sei den US-Klubbesitzern ein Fortbestand der Liga mühelos schmackhaft zu machen, sagte NFL Commissioner Paul Tagilabue.

Der Fortbestand der NFL Europe scheint auch nach Ende der Saison 2005 gesichert. "Es wird nicht sehr schwierig, die Teambesitzer der NFL von einem Fortbestand der Liga zu überzeugen. Sie erkennen die NFLE-Erfolge vor allem in Deutschland an und wissen, dass sich die Ausgaben lohnen. Wir haben lang angelegte Geschäftspläne", sagte NFL-Commissioner Paul Tagliabue am Freitag in Hamburg.

Die 32 Besitzer der NFL-Klubs entscheiden im Mai kommenden Jahres über die Zukunft ihres Europa-Ablegers. Spekulationen zufolge soll das Engagement der Mutterliga um weitere drei Jahre verlängert werden. Die bisherigen Verträge laufen nach der Spielzeit 2005, die am 2. April beginnt, aus.

Eine wichtige Rolle bei der Weiterentwicklung der NFLE soll auch das neue Team Hamburg Sea Devils spielen. "Wir waren schon lange an dem Standort interessiert. Hamburg ist eine tolle Stadt mit einem großen Sportpotenzial. Ich denke, wir werden in Hamburg im Bezug auf Zuschauer und Sponsoren mehr Erfolg haben, als wir je bei einem Team im ersten NFLE-Jahr hatten. Wir werden das Projekt abschließend aber erst nach drei bis fünf Jahren bewerten", erklärte NFLE-Managing-Director Jim Connelly.

Autor: cle

Kommentieren