Der Quarterback der Indianapolis Colts feierte einen weiteren Gala-Auftritt im Monday-Night-Game der NFL: Peyton Manning warf vier Touchdown-Pässe beim 31:28-Sieg im Football-Spitzenspiel gegen die Minnesota Vikings.

Colt-Star Manning bezwingt Vikings "mit links"

dit
09. November 2004, 09:04 Uhr

Der Quarterback der Indianapolis Colts feierte einen weiteren Gala-Auftritt im Monday-Night-Game der NFL: Peyton Manning warf vier Touchdown-Pässe beim 31:28-Sieg im Football-Spitzenspiel gegen die Minnesota Vikings.

Vier Touchdown-Pässe und die Vorbereitung für das entscheidende Field-Goal: Quarterback Peyton Manning führte die Inidianapolis Colts am Montag zum fünften Sieg in der NFL-Saison beim 31:28 gegen die Minnesota Vikings. Der Ausnahme-Profi aus der National Football League knackte in dem spannenden Spitzenspiel gleich mehrere Liga-Rekorde und leitete "mit links" den entscheidenden Spielzug zum Sieg ein.

26 Touchdownpässe in acht Spielen

Manning verbesserte seine Bilanz mit vier Touchdownpässen auf insgesamt 26 in dieser NFL-Serie. Nach acht Spielen schaffte bisher kein Quarterback dieses Kunststück. Beim Stand von 28:28 fügte Manning seinem Auftritt einen magischen Moment hinzu. Von der Vikings-Abwehr stark unter Druck gesetzt, schickte der Rechtshänder das Spielgerät mit links Richtung Running Back Edgerrin James, der den nötigen Raum für den First Down (ersten Versuch) besorgte.

Headcoach Tice sah den wahren Manning

Eine perfekte Vorlage für den 35-Yards-Kick von Schussspezialist Mike Vanderjagt, der das Ei kurz vor Schluss zum 31:28 zwischen die Stangen beförderte. "Zum letzten Mal habe ich in der High School so etwas mit der linken Hand gemacht", erklärte Manning. Vom gegnerischen Headcoach Mike Tice gab es ein hohes Lob: "Ein fantastischer Spielzug. Ich sehe gerne zu, wenn er spielt. Unglücklicherweise habe ich ihn heute nicht im TV-Gerät gesehen."

Autor: dit

Kommentieren