Drei Pflichtspiele liegen hinter uns und ich finde, es wird Zeit eine erste Bilanz zu ziehen. Zum Beispiel über unseren viel zitierten

Am Borsigplatz geboren: Der BVB-Fanblog

Kinderriegel vs. Kinderüberraschung

Jonas Hessedenz
26. August 2008, 16:09 Uhr

Drei Pflichtspiele liegen hinter uns und ich finde, es wird Zeit eine erste Bilanz zu ziehen. Zum Beispiel über unseren viel zitierten "Kinderriegel". Die junge Garde um Mats Hummels (19 Jahre), Neven Subotic (19) und Antonio Rukavina (24) verjüngte sich durch Dedes (30) Ausfall mit Marcel Schmelzer (20) um weitere zehn Jahre.

Alle vier kommen altersmäßig zusammen also in die Nähe der "Opa-Abwehr", Christian Wörns (36) und Robert Kovac (34), aus der letzten Saison.[imgbox-left]http://static.reviersport.de/include/images/imagedb/000/008/965-9284_preview.jpeg Ein Kettenglied des Kinderriegels: Neven Subotic (Foto: firo)[/imgbox]
Was zeichnet einen Kinderriegel aus? Die einzelnen Milchkammern sind in einer Reihe angeordnet und ergeben eine Kette, das ist immer so. Wer sich einen Kinderriegel kauft, der weiß, was er bekommt. Im neuen TV-Werbespot heißt es: "Kinderriegel – Einfach einzigartig!" Das klingt super, das Geld für den Riegel ist immer gut investiert.[imgbox-right]http://static.reviersport.de/include/images/imagedb/000/006/319-6405_preview.jpeg Ein unter Druck brüchiger Teil der Kinderüberraschung: Martin Amedick (Foto: firo)[/imgbox]
Was leistet dazu im Gegensatz die Kinderüberraschung? Warum Kinderüberraschung? Weil es ein Substitutionsprodukt zum Kinderriegel darstellt und daher vergleichbar ist. Wer sich eine Kinderüberraschung kauft erwartet der Werbung getreu: "Spaß, Spannung und was zum Naschen". Spaß habe ich oder habe ich nicht, kommt ganz auf die Überraschung an.

Spannung ist schon alleine deshalb gegeben, weil ich nicht weiß, was hinterher herauskommt, meistens eine Menge Schrott zum zusammenbasteln, das bei etwas Druck wieder zusammenbricht. Hinzu kommt was zum Naschen, ich denke eher zum Vernaschen. Im Nachhinein ärgere ich mich immer mein Geld in die Kinderüberraschung investiert zu haben - dabei hätte ich es doch vorher wissen können.

Mein Fazit: Mir schmeckt der Kinderriegel wesentlich besser als die Kinderüberraschung. Ich denke wir werden noch viel Freude mit unserem Kinderriegel haben!

Autor: Jonas Hessedenz

Kommentieren